Verbandsliga Südbaden - 09. Spieltag 09.10.2010

SV Waldkirch - SV Weil 1910 1:2

Glanzloser SVW-Sieg in Waldkirch

Über eine Niederlage nicht beschweren dürfe hätte sich die Weiler Manschaft nach der Auswärtspartie in der Verbandsliga beim SV Waldkirch. Der SVW gewann jedoch mit 2:1. Das lag auch daran, weil sich die Gastgeber im Abschluss ganz schwach präsentierten.
Es war keine Glanzleistung der blau-weissen beim abstiegsgefährdeten SV Waldkirch. Man merkte der Heidenreich-Truppe die vielen Verletzten an. Es fehlte an der Ordnung im Spielaufbau, oft wurden Bälle im Vorwärtsgang leichtfertig hergeschenkt. Das kam den Gastgebern zu Gute, die lauerten darauf und spielten schnell nach vorn. Allerdings waren diese vor dem Tor viel zu harmlos. Trotzdem ging Waldkirch mit 1:0 in Führung. Nach 20 minuten Tiefschlaf führte ein Ballverlust von Timo Schaffhauser über die linke Seite nach einem Querpass von Sascha Henin zum 1:0 durch Usin Jusufov, der den Ball mit dem Schienbein ins Tor stolperte.
Mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten vergaben Sascha Henin und Co. in der Folge kläglich. So wie kurz vor der Pause als Henin nach einem Konter am kurzen Pfosten vorbeischoss. Das wäre das 2:0 gewesen und vielleicht sogar die Vorentscheidung. So blieb der SVW aber im Rennen. Auch weil nach Fabio Bibbos Oberschenkelzerrung nach 20 Minuten Thomas Fuhrler sein Comeback gab und gleich das Heft in die Hand nahm und zweimal das 1:1 auf dem Fuß hatte. Erst lenkte Keeper Lukas Lindl einen Schuss gerade noch so an den Pfosten, dann schob er die Kugel im Nachschuss am kurzen Eck vorbei. Zwei Minuten zuvor vergab Daniel Schäuble nach einem Alleingang. Das waren zwei 100-prozentige Chancen, die fahrlässig vergeben wurden.
Weil hatte vor der Pause Druck auf die Hausherren ausgeübt und auch danach ging es meist auf das Tor der Gastgeber. So war das 1:1 der Weiler in der 51.Minute auch verdient, als Schäuble eine starke Kombination über Fuhrler, Perrone und Jochen Bürgin im Netz unterbrachte.
Eine weitere schöne Passstafette, als der zuvor eingewechselte Imad Kassem-Saad Daniel Schäuble bediente und dieser den Ball quer auf Guido Perrone passte, führte nach 75 Minuten zur Führung.
Weil spielte danach nicht mehr so schnörkellos und zielstrebig nach vorne, Kontergelegenheiten wurden nicht ausgespielt, was dem SV Waldkirch entgegenkam. Doch Michael Walz im Weiler Kasten war auf dem Posten. Mit einer starken Parade kratzte er beispielsweise eine von Martin Braun abgefälschte Flanke noch aus dem Winkel. Am Ende blieb es beim hart erkämpften 2:1-Sieg für die Gäste.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Bächle, Kluge, Eichin-Joos, Braun - Dede - Schaffhauser (67. Kassem-Saad), Bibbo (20. Fuhrler), Bürgin, Schäuble (85.Kassem) - Perrone.

Tore: 1:0 Jusufov (14.), 1:1 Schäuble (50.), 1:2 Perrone (73.)
Schiedsrichter: Dickscheid (Bad Dürrheim)
Zuschauer: 280