Banner
SV Weil 1910 - FV Donaueschingen 3:2 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 10. Spieltag 16.10.2010

SV Weil 1910 - FV Donaueschingen 3:2

Zum Schluss wurde es nochmal spannend

Verdient gewonnen hat der SV Weil sein Heimspiel gegen den FV Donaueschingen. Die Gastgeber dominierten die Partie bis zur Mitte der 2. Halbzeit. Dann aber musste Coach Maximilian Heidenreich nochmal zittern. Zum Schluss rettete seine Elf das 3:2 mit neun Spielern über die Zeit.
Die erste und einzige Chance des FVD in Hälfte 1 parierte Keven Hill in der 5. Minute. Danach kannte das Spiel nur eine Richtung. Weil dominierte klar, die Gäste liefen hinterher. Nachdem er in der Anfangsphase eine gute Chance schlampig versiebte, war Perrone in der 32. Minute zur Stelle und hämmerte eine Olveira-Flanke volley zur Führung ins Eck.
So ging es zunächst auch nach dem Wechsel weiter, wobei sich Bürgin als Doppeltorschütze auszeichete. Binnen einer Minute verwerte er erst ein Fuhrler-Zuspiel und dann einen Pass von Olveira in Torjäger-Manier zum 2:0 bzw. 3:0 (52.). Im Gefühl des sicheren Sieges liess es der SVW dann gemächlich angehen. Die sich bietenden Konterchancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Als dann Stocker nach einer Fehlerkette von Ophoven und Eichin-Joos zum 1:3 verkürzte wurde es unruhig im Weiler Spiel. Und prompt fiel das 2:3. Torhüter Hill bekam den Ball im Gestochere nicht unter Kontrolle und Baumann nutze die Gelegenheit für Donaueschingen. Nach der Hinausstellung von Schaffhauser (76.), der sich ein Wortgefecht mit seinem Gegenspieler einliess, warfen die Gäste alles nach vorne. Nach einer weiteren Dezimierung (84.), Elsasser musste mit Gelb-Rot vom Platz, wackelte die Weiler Abwehr, fiel aber nicht. Die zum Schluss unsichere Schiedsrichterin Samira Bologna erlöste den Weiler Anhang mit dem Schlusspfiff.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Fuhrler (59. Eichin-Joos), Bächle, Kluge, Dede - Ophoven, Elsasser - Olveira (63. Schaffhauser), Bürgin, Schäuble - Perrone (84. Uhlenberg).

Tore: 1:0 Perrone (32.), 2:0 Bürgin (50.), 3:0 Bürgin (51.), 3:1 Stocker (65.), 3:2 Baumann (76.)
Schiedsrichter: Bologna (Seelbach)
Zuschauer: 210
Bes.: Rote Karte Schaffhauser (77.), Gelb-Rote Karte Elsasser (86.)

Jochen Bürgin glänzte als Doppeltorschütze