Verbandsliga Südbaden - 11. Spieltag 24.10.2010

VfR Hausen - SV Weil 1910 4:1

Nichts Neues gegen den VfR Hausen

Wieder nicht gewonnen hat der SV Weil einen Vergleich gegen den VfR Hausen. Im Gegenteil, nach einer uninspirierten Darbietung verlor die Mannschaft von Maximilian Heidenreich völlig verdient mit 1:4.
Bereits nach wenigen Minuten deutete sich die erneute Pleite für den SVW an, als Kapitän Fabian Kluge den Hausener Stürmer Malenica unnötig im Strafraum foulte und so für einen Elfmeter der Gastgeber sorgte. Diese Chance liess sich Sutter nicht entgehen und brachte den VfR mit 1:0 in Führung. Nur ganz langsam erwachte die Weiler Elf danach aus Ihrer Lethargie und gerade als sich die Defensive einigermassen sortierte fiel das 2:0. Torwart Di Simone wehrte einen harten Schuss von Reither nach vorne ab, wo nur Malenica  dankbar per Abstauber reagierte. Vor der Pause  hatte der SV Weil dann seine beste Phase, doch Schäuble und Bürgin scheiterten mit ihren Chancen.
Diesen Druck konnten die Blau-Weissen in der 2. Hälfte nicht aufrecht erhalten. Leichtfertig wurden die Bälle vertändelt oder ideenlos nach vorne gespielt, was dem Gegner beste Konterchancen einbrachte. Im dritten Anlauf war es dann soweit, Casar erhöhte in der 70. Minute auf 3:0. Der Anschlusstreffer von Kassem-Saad fiel zu spät, um die Kollege nochmals wach zu rütteln. Mit einem weiteren Konter in der Schlussminute sorgte Supplie für den Endstand von 4:1.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Di Simone - Eichin-Joos (82. Tokmak), Bächle, Kluge, Dede - Ophoven, Elsasser - Olveira (52. Kassem-Saad), Bürgin, Schäuble (72. Kassem) - Perrone.

Tore: 1:0 Sutter FE (10.), 2:0 Malenica (30.), 3:0 Casar (70.), 3:1 Kassem-Saad (78.), 4:1 Supplie (90.)
Schiedsrichter: Schlager (Bietigheim)
Zuschauer: 250