Banner
SV Weil 1910 - SV Oberachern 3:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 12. Spieltag 30.10.2010

SV Weil 1910 - SV Oberachern 3:1

SV Weil knackt Oberacherner Abwehrriegel

Im Spiel bester Angriff gegen beste Abwehr konnte sich der SV Weil mit seiner Offensivabteilung durchsetzen. Beim 3:1 gegen den Tabellennachbarn musste die Gäste aus Oberachern fast soviel Tore hinnehmen wie in den vorangegangenen elf Spieltagen. Von Beginn an übernahmen die Blau-Weissen das Kommando und erzielten in der 10. Minute die Führung. Olveira fing einen Angriff ab und schickte Schäuble auf die Reise, welcher kaltschnäuzig aus halblinker Position das 1:0 erzielte. Obwohl der SV Weil in der Folge nicht nachliess, fingen sich die Gäste und vereitelten weitere Chancen durch ihre gut organisierte Abwehr. Lediglich eine scharfe Hereingabe von Schäuble und ein Lattenknaller von Elsasser brachte den SVO in grössere Bedrängnis.

Eine der gefürchteten Standards sorgte dann für den Ausgleich, als Schoch nach einem Eckball am höchsten stieg und per Kopf ausglich (51.). Doch die Weiler fingen sich schnell. Nur neun Minuten später die erneute Führung, als Olveira mit einer diagonalen Flanke Perrone bediente, der per Kopf aus kurzer Distanz zur Stelle war. Kassem-Saad und Schäuble verpassten danach die Vorentscheidung, doch die Abwehr um Kapitän Kluge, Bächle und Braun war sehr gut eingestellt und vereitelte Chancen der Gastmannschaft bereits im Ansatz. In der Schlussphase wurde es in der umkämpften, aber fairen Begegnung dann hektisch. Schiedsrichter Dagon aus dem Elsass entschied nach einer Auseinandersetzung zwischen Savane und Elsasser auf Platzverweis für beide Spieler. Die Dezimierung wusste der SVW dann besser zu nutzen. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Perrone nach Vorarbeit von Schäuble für den 3:1 - Endstand.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Di Simone - Braun, Bächle (80. Fuhrler), Kluge - Dede, Ophoven, Elsasser, Olveira - Kassem-Saad (87. Bürgin) - Schäuble, Perrone.

Tore: 1:0 Schäuble ( 10.), 1:1 Schoch (51.), 2:1 Perrone (60.), 3:1 Perrone (86.)
Schiedsrichter: Dagon (Wintzfelden)
Zuschauer: 250