Verbandsliga Südbaden - 19. Spieltag 26.03.2011

SV Weil 1910 - FC Radolfzell 0:0

SVW kommt nicht über eine Nullnummer hinaus

Nur ein 0:0 erreichte der SV Weil gegen den Tabellenvorletzten aus Radolfzell. Stets bemüht, aber glücklos im Abschluss schaffte es die Weiler Mannschaft nicht, die mit Mann und Maus verteidigende Gästeabwehr zu überwinden.
Wer weiss, wie das Spiel geendet hätte, wenn Uhlenberg gleich zu Beginn die gute Vorlage von Fuhrler versenkt hätte, spekulierten einige Spieler nach Spielschluss. Doch weder diese noch die folgenden Chancen wurden von der besten Offensive der Liga genutzt. So wurde Elsassers Schuss auf der Linie geklärt (27.), zuvor scheiterte Bibbo an Torwart Jenczok. Vor dem Pausenpfiff hatte es Schäuble gleich zweimal auf dem Fuss, doch einmal zielte er drüber, beim anderen Mal versprang ihm der Ball.
Nichts änderte sich in der zweiten Hälfte. Der SV Weil tat sich weiter schwer gegen den mit zehn Spielern verteidigenden FC Radolfzell und vergeigte die wenigen sich bietenden Torchancen. Die beste Gelegengeiten hatten nun Kassem-Saad, der jedoch zweimal nur das Aussennetz traf und der eingewechselte Perrone mit einem Kopfball über das Tor.
Zeit, um über den leicht verschenkten Sieg nachzudenken, bleibt kaum. Bereits am Mittwoch um 17.45 Uhr empfängt der SV Weil im Nachholspiel den FC Bötzingen. Vielleicht kann Trainer Maximilian Heidenreich dann wieder auf die am Samstag krank gemeldeten Olveira und Ophoven zurückgreifen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Braun, Kluge, Elsasser - Schaffhauser, Uhlenberg, Kassem-Saad, Fuhrler, Bürgin (57. Perrone) - Bibbo, Schäuble (80. Muto).

Tore: -
Schiedsrichter: Pacher (Brigachtal)
Zuschauer: 280