Verbandsliga Südbaden - 21. Spieltag 02.04.2011

VfB Bühl - SV Weil 1910 0:3

Der SV Weil meldet sich zurück

Als einzige Mannschaft unter den ersten sechs konnte der SV Weil am Wochenende dreifach punkten und war somit der Gewinner des Spieltags. Nachdem die Blau-Weissen in den letzten Spielen bereits in der Abwehr überzeugten, konnte beim 3:0 Sieg in Bühl nun auch im Angriff ein steiler Formanstieg festgestellt werden.
Die Gastgeber bekamen die Weiler Angreifer nie in den Griff und hätten bereits zur Pause zurückliegen können. Fabio Bibbo (8.), Imad Kassem-Saad (12.) und Timo Schaffhauser (31.) vergaben da die besten Möglichkeiten. Der seit Wochen stark aufspielende Maximilian Uhlenberg brach dann den Bann. Nach schönem Doppelpass schloss der 20-jährige in der 54. Minute überlegt zur Weiler Führung ab. Diese Tor beflügelte eher die Gäste als den VfB Bühl, der gegen die souverän agierende Weiler Hintermannschaft um Kapitän Fabian Kluge nie ein Mittel fand. Diese sind nun bereits seit über 400 Spielminuten ohne Gegentreffer.
Mit einem Doppelpack sorgte Torjäger Imad Kassem-Saad in der Schlussphase für klare Verhältnisse. Zuerst vertändelte Bühl Abwehr den Ball (78.), dann schlug VfB-Keeper Helmholdt ein Luftloch (85.), ehe Schiedsrichter Döring die Heimmannschaft erlöste und das Spiel beendete.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Braun, Kluge, Elsasser - Uhlenberg, Fuhrler, Olveira - Schäuble, Kassem-Saad, Schaffhauser (70. Bürgin) - Bibbo (76. Perrone)

Tore: 0:1 Uhlenberg (54.), 0:2 Kassem-Saad (63.), 0:3 Kassem-Saad (86.)
Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal)
Zuschauer: 170

Maximilian Uhlenberg erzielte die Weiler Führung (Foto: Die Oberbadische)