Banner
SC Hofstetten - SV Weil 1910 0:2 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 23. Spieltag 16.04.2011

SC Hofstetten - SV Weil 1910 0:2

Zahlreiche Chancen bleiben ungenutzt

Haushoch überlegen gewann der SV Weil das Auswärtsspiel beim um den Klasssenverbleib kämpfenden SC Hofstetten. Dass es dabei nur zu zwei Toren für die Weiler Mannschaft reichte, lag an der völlig unzureichenden Chancenverwertung der Heidenreich-Elf. Schon in den ersten fünf Minuten bot sich gleich zweimal die Gelegenheit zur Führung, doch Uhlenberg zog eine Vorlage von Bibbo aus 8 Metern am Tor vorbei und Kluges Heber strich knapp über das Tor. Als Schiedsrichter Erdogan nach einem Foul an Schäuble auf Elfmeter und Feldverweis für Kornmaier entschied, blieb den SV-Verantwortlichen der Torjubel im Halse stecken. SC-Keeper Streif parierte den Strafstoss von Kassem-Saad. Dann war es Bibbo, der drei hochkarätige Chancen nicht nutzen konnte. Mit einem trockenen Schuss aus 16m gelang Fuhrler dann die längst überfällige Führung. Zweimal waren auch die Gastgeber gefährlich nahe am Weiler Kasten, doch Torwart Hill war auf dem Posten. In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit noch deutlicher, der Ertrag blieb jedoch spärlich. Nach einem Pass in die Tiefe erzielte Kassem-Saad in der 51. Minute das 2:0, danach gab es nichts mehr zu bejubeln. Kluge, Perrone, Schäuble und Kassem-Saad liessen beste Chancen aus, Hofstetten blieb so ein Debakel erspart.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Braun, Kluge, Elsasser (64. Ophoven) - Uhlenberg, Fuhrler (78. Bürgin), Olveira - Schäuble, Kassem-Saad, Bibbo (60. Schaffhauser) - Perrone

Tore: 0:1 Fuhrler (36.), 0:2 Kassem-Saad (51.)
Schiedsrichter: Mustafa Erdogan (Freiburg)
Zuschauer: 250

 Beste Platzverhältnisse beim Spiel in Hofstetten