Banner
SV Oberachern - SV Weil 1910 1:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 27. Spieltag 16.05.2011

SV Oberachern - SV Weil 1910 1:1

Weiler 1:1 in Oberachern macht Offenburg zum Meister

Der eigentliche Sieger der Partie war der Offenburger FV. Durch den Weiler Punktgewinn in Oberachern liegt der Offenburger FV nun uneinholbar auf Platz 1 und hat die Meisterschaft in der Verbandsliga Südbaden nun endgültig unter Dach und Fach. Zufrieden waren auch die Gastgeber. Durch die Punkteteilung haben diese nun die besten Karten am Ende den zweiten Platz zu erreichen und die damit verbundenen Relegationsspiele zu Oberliga auszutragen.
Zu Beginn der Partie sah alles noch ganz anders aus. Der SV Weil begann bärenstark und dominierte die Partie. Nach einem Foul an Perrone zögerte Schiedsrichter Doering keine Sekunde und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Kluge liess sich die Chance nicht entgehen und verwandelte zur Weiler Führung. Ohne die angeschlagenen Offensivkräfte Bibbo und Schäuble angetreten, musste Trainer Heidenreich in der 25. Minute eine weitere Hiobsbotschaft einstecken. Torjäger Imad Kassem-Saad musste mit Adduktorenverletzung ausgewechselt werden. Bis zur Pause blieb die umkämpfte Partie dann ausgeglichen ohne nennenswerte Torraumszenen.
Im zweiten Abschnitt kam die Heimelf dann stärker auf, ohne die weiler Defensivkräfte zunächst in Verlegenheit zu bringen. Ein umstrittener Freistoss erlöste dann die Heimelf. An Freund und Feind vorbei segelte der Ball von der Seitenauslinie geschlagen ins Weiler Toreck. Und es kam noch dicker. Zwei Minuten später sah Fuhrler die rote Karte, nachdem er im Rutschen zum Ball einen Bruchteil später als Oberacherns Meister dran war und diesen so unabsichtlich berührte. Geschickt verteidigten die Weiler dann in Unterzahl und brachten so wenigstens einen Punkt mit ins Nonnenholz. Dwer Fc Bötzingen hat es nun in der Hand die Weiler Chancen auf Platz 2 zu wahren. Gewinnen diese am Samstag gegen Oberachern könnte der SV Weil wieder Platz 2 erobern. Vorausgesetzt es gelingt ein Heimsieg gegen den FC Singen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Braun, Kluge, Elsasser - Dede, Fuhrler, Olveira (79. Ophoven), Uhlenberg -  Kassem-Saad (22. Bürgin) - Perrone, Schaffhauser (79. Bibbo)

Tore: 0:1 Kluge (20./FE), 1:1 Meister (73.)
Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal)
Zuschauer: 400
Bes.: Rote Karte Fuhrler (75.)

 Zu hart bestraft wurde Thomas Fuhrler