Banner
SV Weil 1910 - VfR Mannheim 3:4 PDF Drucken E-Mail

Relegation zur Oberliga - 1. Hinspiel - 09.06.2011

SV Weil 1910 - VfR Mannheim 3:4

Schwache 1. Halbzeit leitet Niederlage ein

Durch einen ängsltlichen Auftritt in der 1. Halbzeit büsste der SV Weil fast alle Chancen auf ein Weiterkommen ein. Der VfR Mannheim siegte am Ende mit 4:3 und hat nun beste Chancen auf die 2. Runde, dort wartet dann der württembergische Vertreter FV Ravensburg. Vor 1000 Zuschauern übernahm der VfR im ersten Relegationsspiel die Initiative, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen. Die erste grosse Chance dann nach einem weiten Einwurf, wo gleich zwei Spieler nah am Tor verfehlten (27.). Nur eine Minute später die Führung nach einem fatalen Fehlpass von Kapitän Kluge im Aufbau. Blitzschnell konterte der Gast und Özgun vollstreckte zur Führung. Kassem-Saad hatte in der 38. Minute die erste nennenswerte Chance für Weil, doch sein Schuss verfehlte knapp das Ziel. Ein Ballverlust von Uhlenberg auf der rechten Seite leitete gleich zwei Rückschläge ein. Olveira touchierte als letzter Mann seine Gegenspieler und flog mit roter Karte vom Platz. Den Freistoss nutze Erdoglu aus 17m zum 2:0 unter gütiger Mithilfe von Walz, der die Torwartecke ungenügend abdeckte. Komplett verwandelt kam die Elf von Trainer Heidenreich aus der Pause. In der 46. Minute verwandelte Kassem-Saad einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Weil machte nun in Unterzahl das Spiel, die Gäste zeigten defensiv einige Abstimmungsprobleme. Lediglich über Konter drohte Gefahr. Erdoglu erhöhte durch solch einen in der 56. Minute auf 3:1. Nicht locker liessen jedoch die Gastgeber. Nach Doppelpass mit Schaffhauser vollendete Kassem-Saad sehenswert zum 2:3. Prompt stellte Özgun den alten Abstand wieder her (80.). Und es hätte noch schlimmer können, doch Walz machte seinen Fehler wieder gut und parierte in der 82. Minute einen Elfmeter von Cetin. Und der eingewechselte Bibbo sorgte mit einem herrlichen Heber in der Nachspielzeit dafür, dass die Türe zur Oberliga wenigstens noch einen Spalt breit offen bleibt.

Das Rückspiel findet dann am Pfingsmontag um 17.00 Uhr in Mannheim statt. Der Bus fährt um 10.30 Uhr von der Vereinsgaststätte Tribüne ab.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Braun, Kluge, Uhlenberg - Fuhrler, Olveira - Schäuble (46. Dede), Kassem-Saad, Elsasser - Schaffhauser - Perrone (71. Bibbo).

Tore: 0:1 Özgun (28.), 0:2 Erdoglu (40.), 1:2 EM Kassem-Saad (46.), 1:3 Erdoglu (56.), 2:3 Kassem-Saad (63.), 2:4 Özgun (80.), 3:4 Bibbo (91.)
Schiedsrichter: Johannes Steck (Nürtingen)
Zuschauer: 1000

Bes.: Rote Karte Olveira (38.), Walz hält Elfmeter von Cetin (82.)