Banner
SV Linx - SV Weil 1910 2:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 10. Spieltag 08.10.2011

SV Linx - SV Weil 1910 2:1

2:1 Niederlage in Linx versetzt den SVW auf einen Abstiegsplatz

Auf Augenhöhe gestaltete der SV Weil die Partie beim seit dem 3. Spieltag ungeschlagenen SV Linx. Im ersten Abschnitt war die Elf von Trainer Marco Schneider gar besser und hätte nach besten Chancen im Hölzelstadion in Linx mit einer Führung in die Pause gehen müssen. Bürgin hatte die erste Chance des Spiels. Anstatt den direkten Weg zum Tor zu suchen, liess sich der Mittelfeldspieler jedoch im Strafraum abdrängen. Das folgende Schüsschen erreichte dann nur den im Abseits stehenden Bibbo (18.). Noch besser in Position geriet dann der in der ersten Hälfte agile Blaschke. Von Kassem-Saad auf die Reise geschickt versagtem dem Youngster alleine vor Torwart Bleich die Nerven (27.). Nur zwei Minuten später nutzen die Gastgeber dann die erste Chance. Nach einer Hereingabe von der linken Seite köpfte der kleinste Spieler auf dem Feld mit einem Flugkopfball zum 1:0. Die nächstplatzierten Braun und Roemgens zeigten keine Reaktion, so dass Torhüter Walz aus kurzer Distanz keine Abwehrchance hatte. Angetrieben von Emmerich und Olveira erholten sich Blau-Weissen schnell und hatten in der 42. Minute durch Bibbo den Ausgleich auf dem Fuss. Kurz vor der Pause war es dann soweit. Von Blaschke in Szene gesetzt gelang Bibbo via Innenpfosten der Ausgleich.

Ähnlich bemüht aber ohne erwähnenswerte Chance agierte der SVW dann in der 2. Halbzeit. Obwohl der Ausgleich psychologisch zum Vorteil der Schneider-Elf fiel, konnten Kluge und Co. nicht nachsetzen und weitere Möglichkeiten erspielen. Der SV Linx spulte sein Programm ab ohne zu glänzen und wartete auf seine Chance. Nach einem Eckball in der 66. Minute war es dann soweit. Gänzlich ungedeckt hämmerte Kolasinac das Leder am kurzen Pfosten in die Maschen. In den restlichen 25 Minuten wehrte sich die Weiler Mannschaft gegen die drohende Schlappe, konnte sich jedoch keine Torchance mehr erspielen.

Nach der sechsten Niederlage und der vierten in Folge verschlechterte sich der SV Weil um weitere drei Plätze auf Rang 13. Nächster Gegner ist am Samstag Tabellenführer SV Oberachern.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Walz - Roemgens, Kluge, M. Braun, Bächle - Emmerich, Olveira (69. Perrone) - Bürgin (81. Weber), Kassem-Saad, Blaschke (81. Cassetta) - Bibbo.

Tore: 1:0 Heinz (29.), 1:1 Bibbo (43.), 2:1 Kolasinac (66.)
Schiedsrichter: Pacher (Brigachtal)
Zuschauer: 160
Bes.: Gelb-Rot Emmerich (88.)

Nach guter Leistung musste Florian Emmerich in der 88. Minute mit Gelb-Rot vom Feld (Foto: Matthias Kaufhold/Badische Zeitung)