Bezirksliga Hochrhein - 10. Spieltag 15.10.2011

SV Weil 1910 II - SG Schlüchtal 3:2

SVW2 gelingt der ersehnte Sieg

Der SV Weil spielte von Beginn an, trotz schlechtester Platzverhältnisse, schnellen und druckvollen Offensivfussball. Man erspielte sich von Anfang an sehr gute Tormöglichkeiten, allerdings musste man 25 Minuten auf das 1:0 warten. Daniel Cassetta wurde im Strafraum klar gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte er selber sicher. Acht Minuten später gelang Daniel Cassetta, auf sehr schönem Pass von Patrik Kierzek, per Heber das 2:0. Die einzigen Kritikpunkte in der ersten Halbzeit waren die mangelnde Chancenverwertung und das leicht überheblich werdende im Gefühl des sicheren Sieges. In der Halbzeit wurde angesprochen, dass man in der Defensive die Konsequenz beibehalten muss und dem Gegner durch Leichtfertigkeit und Überheblichkeit keine Chancen ermöglichen darf.
Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht. In der 47. Minute gelang Benjamin Gallmann per Freistoß der Anschlußtreffer. Danach wackelte der SV Weil bedenklich. In der 59. Minute vertendelte Patrik Kierzek den Ball im Mittelfeld leichtsinnig. Nach dem Ballverlust wurde Benjamin Gallmann aufs Weiler Tor geschickt und erzielte den Ausgleich. Der SV Weil bekam jetzt die Partie wieder in Griff und spielte wieder gut nach vorne ohne in der Defensive groß Gefahr zu laufen. In der 80. Minute umkurvte Daniele Cassetta den Torwart der Gäste und brachte den Ball noch zu Jochen Bürgin, der aus 16 Metern den Ball an Freund und Gegner vorbei ins Tor schoß. In den letzten 10 Minuten hatte der SV Weil noch zwei sehr gute Konterchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Vor dem eigenen Tor ließ man nichts mehr zu.
Nach drei sieglosen Spielen gewann der SV Weil endlich wieder ein Spiel und hält damit Kontakt zu den vorderen Plätzen in der Tabelle. Zu bemängeln gab es, wie so oft, die Chancenverwertung und die Leichtisnnigkeit, mit der man den Gegner, der eigentlich schon geschlagen war, wieder ins Spiel brachte.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Di Simone - Yilmaz, Th. Schwarze, A. Weber, Bratz (85. Tob. Riessle) - Bürgin, Bernardo - Campagna (80. Di Blasio), Kierzek (70. Kleiner), Schulz - Cassetta

Tore: 1:0 Cassetta/FE (25.), 2:0 Cassetta (33.), 2:1 Gallmann (47.), 2:2 Gallmann (59.), 3:2 Bürgin (80.)
Schiedsrichter: Leisinger (Kandern)
Zuschauer: 60