Bezirksliga Hochrhein - 11. Spieltag 23.10.2011

TuS Efringen-Kirchen - SV Weil 1910 II 1:1

Weiler Reserve holt Punkt in Efringen-Kirchen

Der SV Weil präsentierte sich in Efringen von Anfang an sehr engagiert und diszipliniert. Durch Fabian Beck, auf Zuspiel von Cihan Yilmaz, ging man in der 6. Minute früh in Führung. Allerdings konnten die Efringer bereits in der 9. Minute ausgleichen. Dem Ausgleichstreffer war eine Abseitsstellung von 2 Metern vorangegangen, die vom Schiedsrichter leider nicht gesehen wurde. Genauer schaute er dann in der 25. Minute hin, als dem SV Weil ein Tor durch Michele Campagna aberkannt wurde. In dieser Situation, die sehr eng war, sah der Schiedsrichter den Weiler Spieler im Abseits. So ging es mit einem 1:1 in die Kabine. Nach der Pause spielten beide Mannschaft auf Sieg, wobei der SV Weil reihenweise beste Tormöglichkeiten ausliess. Timo Ball lief alleine auf den Efringer Torhüter zu, dieser konnte den Ball abwehren. Benjamin Schulz scheiterte zwei Mal per Kopf, bei einer dieser zwei Szenen an der Latte. Philipp Wengenmayr scheiterte mit einem Freistoß am Pfosten. Dies waren nur die sehr guten Torchancen, die der SV Weil in der zweiten Halbzeit hatte. In den letzten zwei Spielminuten hatte Efringen zwei hundertprozentige Einschußmöglichkeiten, scheiterten dabei aber an Gian-Luca Di Simone. Nach 90 Minuten kann man festhalten, dass das Ergebnis in Ordnung geht. Es war ein temporeiches und technisch gutes Bezirksligaspiel. Der SV Weil erinnerte mit dieser Leistung an die sehr guten ersten fünf Spiele der Saison. Diese Leistung gilt es zu bestätigen und konstant die nächsten Wochen abzurufen.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Di Simone - Yilmaz, Tob. Riessle, Th. Schwarze, Bratz (45. T. Ball) - Wengenmayr, Beck - Kleiner, Kierzek (85. Knab), Campagna (80. Di Blasio) - Schulz

Tore: 0:1 Beck (6.), 1:1 Brunner (9.)
Schiedsrichter: Metzger (Wehr)
Zuschauer: 150