Banner
SV Weil 1910 - VfB Bühl 0:2 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 15. Spieltag 12.11.2011

SV Weil 1910 - VfB Bühl 0:2

Der SV Weil setzt Talfahrt fort

Im Heimspiel gegen den VfB Bühl stellte der SV Weil zum wiederholten Male die bessere Elf und verlor trotzdem. Unvermögen vor dem Tor des Gegners und haarsträubende individuelle Fehler in der Abwehr sorgten ein weiteres Mal für eine Pleite - die neunte Niederlage in Serie.
Umgestellt auf eine 4-4-2 Formation gingen die Hausherren in die Partie. Defensiver als zuletzt versuchte die Chrobok-Elf nun mit langen Bällen den Weg zum Erfolg. Das das aufgehen könnte zeigte sich erstmals in der 16. Minute. Bibbo hatte die Führung auf dem Fuß. Und auch sechs Minuten später sorgte ein langer Ball für Gefahr, erneut rettete Bühl Keeper vor Bibbo. Im Abwehrverbund strahlte die Weiler Mannschaft viel Sicherheit aus. Der VfB konnte keine Torchance kreieren. Bis zur 42. Minute. Aus gut und gerne 40 Metern ließ sich Torwart Di Simone mit einer Freistoß-Bogenlampe überwinden. Aus heiterem Himmel führte Bühl mit 1:0. Nach dem Wechsel stemmte sich der SVW gegen die drohende Niederlage und kam zu allerbesten Einschussmöglichkeiten. Der fleißige Simon Blaschke umkurvte Schlussmann Heimhold, schob den Ball aber aus zehn Metern neben das Tor. Acht Minuten später verfehlte Perrone aus drei Metern eine scharfe Hereingabe von Blaschke. Und so kam es wie es kommen musste. Mit dem einzigen Annäherungsversuch erhöhten die Gäste auf 2:0. Kapitän Sascha Bächle griff nicht ein und liess Fischer flanken. Di Simone langte den Ball an die Latte von wo aus Schwarze verlängerte. Lusch stand goldrichtig und vollendete zum zweiten Tor der Partie.
Ohne Auflösungserscheinungen kämpfte der SVW weiter und zeigte den Willen den Anschlusstreffer zu erzwingen. Der eingewechselte Yannick Weber aus der U19 sorgte zusätzlich für frischen Wind, scheiterte aber ebenso wie seine Kollegen beim Abschluss. In der Schlussphase des Spiels ging dann nichts mehr. Beim Versuch das Tor zu erzwingen verzettelten sich die Weiler Akteure zunehmend in Einzelaktionen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Di Simone - Bächle, Braun, T. Schwarze, Roemgens - Schäuble (60. Y. Weber), Kassem-Saad, Olveira, Blaschke - Bibbo, Perrone

Tore: 0:1 Schmidt (42.), 0:2 Lusch (68.)
Schiedsrichter: Maier (Windschläg)
Zuschauer: 260