SV Weil 1910 - SV Endingen 3:0

Verbandsliga Südbaden - 16. Spieltag 19.11.2011

SV Weil 1910 - SV Endingen 3:0

Mit dem letzten Aufgebot beendet der SVW die schwarze Serie

Zum Auftakt der Rückrunde hat es der SV Weil geschafft. Nach neun Niederlagen in Serie gelang den Blau-Weissen gegen den SV Endingen endlich der ersehnte Sieg. 3:0 hiess es am Ende völlig verdient für Weil, obwohl Trainer Mathias Chrobok wieder einmal zahlreiche Akteure ersetzen musste. Nervös war dann auch der Beginn. U19-Akteur Fabian Schmidt brachte in der 5. Minute einen schon im Aus geglaubten Ball wieder ins Spiel, Endingens Stürmer traf jedoch nur den Aussenpfosten. Nur eine Minute später ging Weil in Führung. Fabio Bibbo schlenzte den Ball mit viel Gefühl ins linke Toreck. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dass der SVW diesmal kein Tor einstecken musste lag auch an Keeper Keven Hill, der erstmals in dieser Saison als Nr. 1 auflief und dabei fehlerlos blieb und viel Ruhe ausstrahlte.

Auch in der 2. Hälfte blieb die Partie zunächst offen. Weil hatte mehr vom Spiel, Endingen blieb aber gefährlich. Die Vorentscheidung fiel in der 73. Minute. Perrone schickte Bibbo auf die Reise, der sicher zum 2:0 einschob. Nach einer Kombination mit Kassem-Saad war dieser auch am dritten Treffer beteiligt. Den Schuss konnte Torwart Herr nur abklatschen, doch Perrone war zur Stelle und stellte das Endergebnis her.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Bächle, Braun, Schmidt, Roemgens - Schäuble, Kassem-Saad, Olveira, Y. Weber (72. Kierzek) - Bibbo, Perrone

Tore: 1:0 Bibbo (6.), 2:0 Bibbo (73.), 3:0 Perrone (82.)
Schiedsrichter: Störk (Wald)
Zuschauer: 240

 

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME