VfR Hausen - SV Weil 1910 1:0

Verbandsliga Südbaden - 17. Spieltag 26.11.2011

VfR Hausen - SV Weil 1910 1:0

Spät, aber verdient unterliegt der SVW in Hausen

Nur eine Halbzeit lang war der SV Weil dem Tabellendritten aus Hausen ebenbürtig. Im zweiten Durchgang offenbarte sich dann der Unterschied. Spät, aber vollkommen verdient markierten die Gastgeber in der 79. Minute das 1:0. Mit diesem Sieg bleibt der VfR Hausen im zehnten Spiel ungeschlagen gegen den SV Weil. Viel schlimmer für die Weiler Elf. Mit weiterhin 13 Punkten ist die Abstiegsgefahr grösser denn je. Am nächsten Samstag muss ein Sieg her, soll der Abstand zu den rettenden Plätzen realistisch aufholbar bleiben.

An der Möhlin erwischte die Chrobok-Elf einen guten Start. Schon nach sechs Minuten hatte Bibbo eine Chance, scheiterte aber mit einem Heber. Ein zu kurzer Rückpass von Roemgens verursachte die bis dahin beste Chance der Heimelf. Im Gestochere landete der Ball zuletzt berührt von Braun an der Torumrandung. Pech für den SVW, dass einem Tor wegen fragwürdiger Abseitsstellung die Anerkennung verweigert wurde. Ein klares Foul an Yannik Weber unmittelbar zentral vor dem Strafraum blieb ebenfalls ungeahndet.

Nach der Pause entwickelte sich dann eine einseitige Partie. Begünstigt durch teilweise haarsträubende Fehler kam der VfR zu zahlreichen Chancen im 5-Minuten-Takt. Der SVW Weil hatte nichts mehr zu bieten. Als der Druck dann allmählich nachliess und die blau-Weissen Anhänger auf einen Punktgewinn hofften gelang Hausen dann doch noch der Siegtreffer. Ein Diagonalball nahm Senftleber gekonnt an, schüttelte Gegenspieler Braun ab und liess Keven Hill im Weiler Tor keine Chance.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Bächle, Braun, Schmidt, Roemgens - Schäuble (73. Kierzek), Kassem-Saad, Olveira, Y. Weber (80. Cassetta) - Bibbo, Perrone (61. Kassem)

Tore: 1:0 Senftleber (78.)
Schiedsrichter: Samira Bologna (Seelbach)
Zuschauer: 320

 

Free Joomla! template by L.THEME