Banner
FC Erzingen - SV Weil 1910 II 4:1 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 19. Spieltag 03.03.2012

FC Erzingen - SV Weil 1910 II 4:1

Weiler Reserve verliert hektische Hartplatzbegegnung

Hartplatz und Hektik gehören wohl zusammen. So war die Spitzenpartie auf dem beinharten Geläuf zwar keine fußballerische Offenbarung, aber spannend bis fast zum Schluss. Das Ergebnis von 4:1 für die Gastgeber täuscht darüber hinweg, dass die Gäste lange ebenbürtig waren. Tiziano Di Domenico, Trainer der Weiler Reserve, war enttäuscht: „Ein Remis wäre möglich gewesen.“
Dass es nicht dazu kam, verdankt der FC Erzingen einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung. Trainer Winfried Hauser stellte beruhigt fest: „Alle haben sich zusammen gerissen und durch gebissen. Meine Mannschaft hat Charakter bewiesen, auch wenn meine Spieler nach der Pause noch nicht so fit sind.“
Vor allem einer ragte aus der Erzinger Mannschaft heraus: Sven Maier bewies wieder einmal seinen Torinstinkt und erzielte drei der vier Treffer für die Gastgeber. Bereits in der ersten Hälfte traf er nach 20 Minuten nur das Außennetz. Danach scheiterte Denis Michael an Keeper Marco Hohmann. Auf der Gegenseite verfehlte Benjamin Schulz das von Stefan Hauser gehütete Tor der Platzherren per Kopf nur knapp. Fünf Minuten vor dem Wechsel bediente Erdal Kizilay prächtig Sven Maier, der den FC Erzingen in Führung brachte.
Die Gastgeber mussten die zweite Hälfte ohne Manuel Göbel beginnen, der sich seit ewigen Zweiten mit einer Knieverletzung herum schlägt. Die Gäste hatten aber auch den besseren Start: Neuzugang Giuseppe Catanzaro erzielte in seinem ersten Punktspiel für den SV Weil II den Ausgleich (52.).
„Wir haben zum richtigen Zeitpunkt unsere Tore geschossen“, analysierte Trainer Winfried Hauser nach der Partie. So fiel nach einer Stunde nicht der zweite Treffer für die Gäste, als Catanzaro zu Mikias Alem schob, der frei vor dem Tor patzte. Im Gegenzug kam dafür Manuel Hoffmann mit dem Kopf vor dem in dieser Szene unglücklich agierenden Torwart Marco Hohmann an den Ball und traf zum 2:1 (62.).
Auch danach waren die Gäste nahe dran am 2:2. Doch dieses fiel nicht, weil der Erzinger Keeper Hauser mit einem Fuß-Reflex einen Kopfball von Frank Bahlinger entschärfte. Wieder fiel im Gegenzug das Gegentor: Der eingewechselte Piero Bonomo setzte Sven Maier ein, der mit seinem zweiten Treffer das 3:1 besorgte. Auch für das vierte Erzinger Tor war Maier zuständig. In den letzten acht Minuten mussten die Weiler Campagna und Schulz sowie der Erzinger Maier mit Gelb-Rot vom Platz.

Quelle: Südkurier 05.03.2012

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hohmann - Kleiner (46. Kierzek), Yilmaz, Bratz, Cap - Bernardo (46. Campagna), Beck, Baran, Alem - Schulz, Catanzaro (73. Bahlinger)

Tore: 1:0 Maier (40.), 1:1 Catanzaro (52.), 2:1 Hoffmann (62.), 3:1, 4:1 Maier (88., 90.)
Schiedsichter: Dario Bortone
Zuschauer: 200

Bes.: Gelb-Rot: Campagna (84./Weil), Schulz (89./Weil), Maier (90. + 2/Erzingen)

 Leichtfertig vergab Izzet Baran und seine Kollegen einen möglichen Punktgewinn in Erzingen

 

 http://www.suedkurier.de/galerie/bildergalerien/cme1026630,6613150