Banner
FC Bötzingen - SV Weil 1910 2:2 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 21. Spieltag 24.03.2012

FC Bötzingen - SV Weil 1910 2:2

SV Weil verpasst den Sieg in Bötzingen

Eine Fehlentscheidung prägte die Partie zwischen dem SV Weil und dem FC Bötzingen. Nach einem Freistoss empfand Schiedsrichter Peter Nußbaum einen harmlosen Rempler mit der Schulter als würdig für einen Feldverweis und schickte Florian Emmerich in der 40. Minute zum Duschen.

Zuvor präsentierte sich die Mannschaft von Mathias Chrobok in einer guten Verfassung und war durchaus verdient mit 2:1 in Führung. Obwohl sich die Hintermannschaft in der 8. Minute im Tiefschlaf befand und Irmler nach einer Ecke völlig unbedrängt einköpfen konnte, wendete der SV Weil die Partie bis zur Pause. Nach neunzehn Minuten setzte sich Yannik Weber rechts durch und passte vor das Tor. Kapitän Kassem-Saad behielt den Überblick und glich aus kurzer Distanz aus. Nicht ohne Folgen blieb der Fauxpass von Bötzingens Torwart Korn, als er in der 35. Minute einen Rückpass mit den Händen aufnahm. Fabio Bibbo hämmerte den indirekten Freistoss aus acht Metern ins lange Eck. Auch ein fragwürdiger Elfmeter nach einem Zweikampf von Martin Braun und seinem Gegenspieler änderte nichts an der Weiler Führung. Torwart Maxi Imgraben hielt den Schuss von Bötzingens Sandmann (36.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Daniel Schäuble den Ausbau der Führung auf dem Fuss, zielte jedoch beim Abschluss über das Tor. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und nutzten dabei ihre Überzahl. Einen Pass in den Rücken der Abwehr verwertete Irmler mit einem trockenen Schuss zum Ausgleich. Mit dem Torerfolg im Rücken wollte der FCB nun den Sieg und drängte den SVW zunehmend in die Defensive. Sautner und Althauser vergaben dabei die besten Chancen für die Heimelf. In der Schlussviertelstunde zeigte das Verbandsligaschlusslicht dann nochmals Moral und drängte in Unterzahl auf den Sieg. Yannik Weber und Fabio Bibbo blieben jedoch glücklos beim Abschluss.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Imgraben - Braun, Lupberger, Pinke, Fuhrler - Emmerich - Schäuble (79. Bürgin), Kassem-Saad, Y. Weber (86. Cassetta) - Perrone (46. Roemgens), Bibbo

Tore: 1:0 Irmler (8.), 1:1 Kassem-Saad (19.), 1:2 Bibbo (35.), 2:2 Irmler (57.)
Schiedsrichter: Peter Nußbaum (Neuried)
Zuschauer: 120

Bes.: Rot Emmerich (42.), Imgraben hält Elfmeter von Sandmann (36.)