Banner
VfB Bühl - SV Weil 1910 2:0 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 30. Spieltag 26.05.2012

VfB Bühl - SV Weil 1910 2:0

Niederlage in Bühl reicht zum Klassenerhalt 

Nur noch theoretischer Natur waren die Abstiegsängste des SV Weil vor dem letzten Saisonspiel beim VfB Bühl. Eine hohe Niederlage vorausgesetzt und ein hoher Sieg des FV Donaueschingen beim ebenfalls zum Sieg verpflichteten SV Mörsch und der Abstieg eines südbadischen Oberligavertreters hätte die Blau-Weissen nochmals in Schwierigkeiten bringen können. Dem Auftritt der Chrobok-Elf fehlte so die allerletzte Anspannung der vergangenen Wochen um nochmals als Sieger vom Platz zu gehen. Die Gastgeber agierten wesentlich engagierter und wollten ihren zehn Abgängen im letzten Spiel der Saison einen schönen Abschied vor dem heimischen Publikum bereiten.

Die erste Chance des Spiel hatte Jochen Bürgin nach einem Eckball von Thomas Fuhrler. Nur ganz knapp strich der Kopfball über das Lattenkreuz. Danach erspielte sich der VfB klare Vorteile und ging dann auch mit der dritten Chance mit 1:0 in Führung. Ein schnell ausgeführter Freistoss über Verteidiger Martin Braun hinweg schnappte sich Bühls Klein, der Kevin Hill mit einem Schuss in den Winkel keine Abwehrmöglichkeit liess. Mit dem Halbzeitpfiff fast das 2:0, als Kirschner aus kurzer Distanz in die Arme des Weiler Torwarts köpfte.

Unverändert der Auftritt im zweiten Durchgang und so stand es nach 49. Minuten 2:0. Nach einem Freistoss über Freund und Feind hinweg stand Armbruster am hinteren Pfosten frei und drückte den Ball mit dem Bauch über die Torlinie. Nur ein einziges Mal konnte sich die Weiler Offensive eine Chance erspielen. Nach einer Flanke von Fabio Bibbo scheiterte Cassetta per Kopf und auch der Nachschuss von Fuhrler brachte nicht den Anschlusstreffer. Die Partie plätscherte ihrem Ende entgegen und hatte nur noch zwei erwähnenswerte Szenen zu bieten. Ein Freistoss von Schmidt touchierte in der 76. Minute den Aussenpfosten. Auf der anderen Seite fiel Perrone im Getümmel der Ball vor die Füsse, doch dessen Schuss ging weit über das Tor (78.).

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Götz, Braun, Fuhrler -  Y. Weber, Kassem-Saad, Schäuble (76. Herzog), Bürgin (75. Lupberger) - Perrone, Cassetta, Bibbo

Tore: 1:0 Klein (27.), 2:0 Armbruster (49.)
Schiedsrichter: Thorsten Fabry (Waghäusel)
Zuschauer: 200

Gelöste Stimmung auf der Heimfahrt. Der SV Weil spielt ein weiteres Jahr in der höchsten Spielklasse Südbadens.