Bezirksliga Hochrhein - 01. Spieltag 19.08.2012

FC Griessen - SV Weil 1910 II 1:0

Unnötige Niederlage in Griessen

Der SV Weil II startet mit einer unglücklichen Niederlage in die neue Saison. Trotz den sehr heissen Temperaturen speilte der SV Weil 90 Minuten nach vorne. Der FC Griessen stand über das ganze Spiel tief und spielte von der ersten Minute an auf Konter. In den ersten zwanzig Minuten spielete nur der SV Weil, Jochen Bürgin traf in diese rPhase den Pfosten, Peker hatte eine gute Tormöglichkeit. Danach traute sich Griessen mehr zu, allerdings nicht durch zwingendes Spiel, die Konter wurden immer gefährlicher. So hatten die Griessener auch noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Nach der Halbzeit kontrolliert der SV Weil weiterhin das Geschehen, allerdings fehlte an diesem Tag die zündete Idee und etwas Durschlagskraft, den gefühlten 70% Ballbesitz standen zu wenig Tormäglichkeiten dagegen. Peker vergab eine eins zu eins Torchance vor dem Torhüter, so kam es wie es im Fussball oft kommen muss. In der 74. Minute schloss der FC Griessen einen Konter erfolgreich zur Fürhung ab. Der SV Weil reagiert, hatte noch zwei gute Tormöglichkeiten, es sollte an diesem Tag einfach nicht sein.
Bleibt als Fazit, dass der SV Weil das Spiel bestimmte, ein Chancenplus hatte und das Spiel trotzdem verlor. Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, bei tropischen Temperaturen hat sie konstant nach vorne gespielt und den Sieg gesucht. Mit der Leistung, Wille und Disziplin kann man zufrieden sein. Jetzt gilt es im Heimspiel gegen Rheintal die wenigen Fehler noch abzustellen und die sich bietenden Tormöglichkeiten konsequenter zu nutzen.
 
Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Yilmaz, Bächle, Wunderlich, Kleiner - Ay Güven, Tang - Schrempp, Alem (80. Gasenzer), Bürgin - Peker

Tore: 1:0 Brack (74.)

Schiedsrichter: Stefan Schmidt (Birkendorf)

Zuschauer: 100