Banner
SV Herten - SV Weil 1910 II 3:1 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 10. Spieltag 20.10.2012

SV Herten - SV Weil 1910 II 3:1

Der SV Weil II stellt die bessere Mannschaft und verliert

Der SV Weil II musste nach einer starken Vorstellung eine bittere und unnötige Niederlage hinnehmen. Von Anfang an übernahm man das Kommando und spielte sich die eine oder andere Chance hinaus. Die Mischung aus Kurzpasspiel, auf schwer bespielbarem Boden in Herten, und Diagonalbällen auf den stark aufgelegten Alonso machte Herten sehr zu schaffen. In der 20. Minute ein vermeidlicher Rückschlag, als Alem eine Entscheidung des Schiedsrichter nicht akzeptieren wollte und nach mehrmaligem Meckerns mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde. Doch der SV Weil spielte kompakt und stürmte eifrig eweiter. Kurz darauf scheiterte Kluge mit einem Foulelfmeter am Pfosten. Doch erneut Kluge nutzte vor der Halbzeit noch eine der Chancen zur hochverdienten Führung.
Nach der Halbzeit kontrollierte der SV Weil II weiterhin das Geschehen und hätte in der 50. Minute für die Vorentscheidung sorgen müssen. Ein sehr gut vorgetragener Angriff über die linke Seite brachte Kluge in Schussposition, dieser umkurvte den Torwart und scheiterte aus 8 Metern am Feldspieler auf der Linie. Dann der nächste Nackenschlag für den SV Weil: Keven Hill zog sich eine Rückenverletzung zu und musste ausgewechselt werden. Da wir ohne Ersatztorwart in Herten waren hütete Kluge fortan das Tor. Doch der SV Herten kam noch immer nicht zu Torchancen, trotz Überzahl und einem Feldspieler im  Weiler Tor. In der 71. Minute nahm dann das Schicksal seinen Lauf: ein als Flanke gedachter Ball entwickelte sich zu einem für den Torwart unhaltbaren Kunstschuß. Zehn Minuten später lies man bei einer Ecke einen Hertener Spieler frei vor dem Tor, der mühelos die Führung besorgte. Das 1:3 fiel in der Nachspielzeit, als der SV Weil samt Torwart auf das Unentschieden stürmte und die Gastgeber bei einem Konter den Ball ins leere Tor schieben konnten.
Die Leistung der Mannschaft war famos, siebzig Minuten spielte man in Unterzahl bei einem Meisterschaftsfavoriten und war die bessere Mannschaft mit den besseren Torchancen. Nun gilt es diesen Rückschlag zu verkraften und wieder in einen positiven Lauf zu kommen.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill (55. Beck) - Yilmaz, Bächle, Wunderlich, Kleiner (75. Peker) - Ay Güven, Kluge - Alonso, Alem, Steinebrunner (80. Catanzaro) - Perrone

Tore: 0:1 Kluge (40.), 1:1 Musliu (71.), 1:2 Musliu (81.), 1:3 Tufaro (93.)

Schiedsrichter: Ralf Brombacher

Zuschauer: 230

Bes.: Gelb-Rot Alem (20.), Kluge verschiesst Foulelfmeter (28.), Gelb-Rot Herten (85.)

Servet Ay-Güven unterliegt mit der 2. Mannschaft beim SV Herten