SV Weil 1910 II - SV Laufenburg 1:4

Bezirksliga Hochrhein - 11. Spieltag 28.10.2012

SV Weil 1910 II - SV Laufenburg 1:4

Fahrlässiger Umgang mit Torchancen führt zum Gästesieg

Für den SV Weil II hat nun endgültig der Kampf um den Klassenerhalt begonnen. Laufenburg gewann das Spiel verdient, allerdings zu hoch, vor allem weil es die effektivere und kompaktere Mannschaft war. Das Spiel begann relativ gut für den SV Weil, nach nur fünf Spielminuten gelang es durch einen schönen Spielzug Alonso alleine auf Gästetorwart Goronzi zu schicken. Alonso scheiterte am Fuß des Torwarts. Mehr oder weniger im Gegenzug kassierte man das 0:1. Die Mannschaft reagierte gut und kam nur 5 Minuten später zum Ausgleich. Kluge köpfte nach schöner Vorarbeit von Alonso ein. Nun bestimmte der SV Weil das Geschehen und hatte zwei Riesenmöglichkeiten in Führung zu gehen. Jedoch scheiterte man aus kurzer Distanz am Gästetorwart. In dieser starken Phase gelang der vorentscheidende Doppelschlag für Laufenburg. Bei beiden Toren stellte man sich naiv in den Zweikämpfen an. Nach der Halbzeit dann ein Freistoß aus dem Halbraum, der durch Freund und Feind den Weg ins Tor fand. Damit war das Spiel entschieden. Laufenburg verwaltete nun und beim SV Weil war kein richtiges Aufbäumen zu spüren.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Schuhmann - Yilmaz, Bächle, Wunderlich, Kleiner - Ay Güven, Bernardo (55. Alem) - Alonso (65. Steinebrunner), Kluge, Catanzaro - Perrone

Tore: 0:1 (7.), 1:1 Kluge (13.), 1:2 (28.), 1:3 (30.), 1:4 (51.)

Schiedsrichter: jonas Brombacher

Zuschauer: 50

Simon Kleiner (links) verliert das Heimspiel mit seiner Mannschaft 1:4

Free Joomla! template by L.THEME