Banner
SV Buch - SV Weil 1910 II 2:5 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 13. Spieltag 04.11.2012

SV Buch - SV Weil 1910 II 2:5

"Reserve" stoppt Negativlauf

Der SV Weil II zeigte endlich eine kämpferisch überzeugende Leistung. Man hatte das Spiel von Anfang an im Griff, auch wenn man sagen muss, dass Buch auf dem kleinen Platz durch lange Bälle immer wieder gefährlich wurde. Nach der Führung von Cassetta kassierte man mehr oder weniger postwendend den Ausgleich, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Nun hatte die Mannschaft schwere 15 Minuten zu überstehen, was sie auch mit viel Leidenschaft tat. Ein Doppelschlag vor der Halbzeit von Cassetta und Kluge sowie das schnelle 4:1 durch Cassetta nach der Halbzeit sorgte für die Vorentscheidung. Auch wenn Buch relativ früh das 2:4 erzielte und nach der gelb-roten Karte in Überzahl war, hatte der SV Weil das Geschehen, gut stehend in der Defensive, im Griff. So nutzte der eingewechselte Alem einen Fehler der Bucher im Aufbauspiel und schoß aus vierzig Metern, der Torwart war aufgerückt, das entscheidende 2:5. Negativer Aspekt war die Verletzung von Sascha Bächle. Ohne gegnerische Einwirkung hat er sich bei einem langen Schritt einen muskuläre Verletzung zugezogen. Ansonsten war es die erhoffte Reaktion der Mannschaft, die sich mit Leidenschaft gegen die schwere Situation gestemmt hat. Dies kann als erster Schritt in die richtige Richtung gedeutet werden, wir brauchen nun Beständigkeit in der Einstellung!

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Bruder - Wunderlich, Bächle (60. Campagna), Kummle, Yilmaz (20. Steinebrunner) - Ay Güven, Will. Bernardo - Herzog, Kluge (62. Alem), Catanzaro - Cassetta

Tore: 0:1 Eigentor (15.), 1:1 (20.), 1:2 Cassetta (43.), 1:3 Kluge (45.), 1:4 Cassetta (47.), 2:4 (55.), 2:5 Alem (65.)

Schiedsrichter: Khalid Sajid (Lauchringen)

Zuschauer: 180

Bes.: Gelb-rote Karte Cassetta (50.)

Kampf war Trumpf in Buch hier mit Bernhard Wunderlich (Foto: Südkurier)