Bezirksliga Hochrhein - 17. Spieltag 10.03.2013

SV Weil 1910 II - SV BW Murg 2:0

SV Weil II setzt einen drauf

In einem guten Bezirksligaspiel gewann der SV Weil II das zweite Spiel in Folge etwas glücklich, aber letztlich nicht unverdient. Am Anfang entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der SV Weil war da konsequenter und nutzte eine Chance mit Daniele Cassetta, der von Fabian Beck gut freigespeilt wurde, zur Führung. Allerdings war das die letzte Aktion von Cassetta, der mit Oberschenkelbeschwerden ausgewechselt werden musste. Kurz zuvor musste der SV Weil bereits Fabian Kluge, der trotz Erkältung der Mannschaft helfen wollte, auswechseln. Nun kamen die Murger immer besser ins Spiel, scheiterten allerdings das eine oder andere Mal vor dem Weiler Tor. Dagegen machte es der SV Weil in der 43. Minute besser. Catanzaro wurde von Beck in die Gasse geschickt und er schob am Torwart zur 2:0 Pausenführung ein.
In der zweiten Halbzeit erhöhten die Murger nochmals den Druck, jedoch hat der SV Weil nun nicht mehr die Menge an Torchancen zugelassen. Zwei Fernschüsse, einer davon an die Latte, und ein aussichtsreicher Kopfball sind zu vermelden. Der SV Weil wehrte sich bravourös und zeigte an einem Tag, wo das spielerische Potential nicht so abgerufen werden konnte, eine Superleistung in Sachen Kampf, Wille und Leidenschaft! Auch hatte der SV Weil durchaus zwei, drei gute Konterchancen in der zweiten Halbzeit, die leider nicht genutzt werden konnten.
So bleibt unterm Strich ein nicht ganz unverdienter Sieg. Die Mannschaft hat insofern überzeugt, dass sie sich gegen den Gegner gestemmt hat. Von daher kann man mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden sein. Man war ja schließlich in dieser Saison auch schon zu oft die bessere Mannschaft und stand am Ende ohne Punkte da. Nun gilt es mit dieser Einstellung die nächste Aufgabe anzugehen und mit Punkten sich immer mehr von den Abstiegsrängen zu distanzieren.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Yilmaz, Bächle, Noumen, Kummle (60. Steinebrunner) - Ay Güven, Kluge (12. Beck) - Alonso, Alem, Wunderlich - Cassetta (20. Catanzaro)

Tore: 1:0 Cassetta (16.), 2:0 Catanzaro (43.)

Schiedsrichter: Ralf Brombacher

Zuschauer: 70 

Giuseppe Catanzaro erzielte den Treffer zum 2:0 (Foto: Pepe)