Banner
SV Weil 1910 - Lahrer FV 1:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 21. Spieltag 06.04.2013

SV Weil 1910 - Lahrer FV 1:1

Weil gleicht in der 119. Minute aus

Überschattet wurde die Partie von der Verletzung des Weiler Einwechselspielers Daniel Mundinger. Seit der Halbzeit auf dem Feld, stürzte der Mittelfeldspieler in der 60. Minute nach einem Zweikampf auf die Schulter. Die notärztliche Behandlung dauerte dreissig Minuten, so dass es eine entsprechend lange Nachspielzeit gab.

Und diese nutzen die Gastgeber. In der vorletzten Minute gelang ihnen der Ausgleich. Im Getümmel stand Sprich goldrichtig und versenkte einen Abpraller aus kurzer Distanz im Lahrer Tor. Zuvor gab es wenig Konstruktives beim SV Weil. Eine einzige nennenswerte Torchance gabe es in der ersten Halbzeit. Kassem-Saad schickte Schäuble auf die Reise, doch dessen Schuss ging einen meter am Lahrer Tor vorbei. Besser machten es die Gäste. Zuska narrte die Weiler Abwehr samt Torwart Imgraben und traf zum 0:1 (39.).

Geprägt von der halbstündigen Zwangspause ereignete sich wenig Durchdachtes im zweiten Durchgang. Lahr vergab die Vorentscheidung als Wirth an Imgraben scheiterte (48.). Die Hausherren mühten sich, taten sich aber auf dem unebenen Platz unheimlich schwer im Herausspielen von Chancen. Nach insgesamt drei verletzungsbedingten Auswechslungen hatte die Chrobok-Elf noch Glück im Unglück und rettete wenigstens einen Punkt gegen den Vorletzten der Verbandsliga Südbaden.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Imgraben - Noumen, Braun, Th. Schwarze (90. Kluge) - Elsasser, Uhlenberg (46. Mundinger/90. Cassetta), Emmerich, Kassem-Saad, Bürgin - Schäuble, Sprich

Nicht eingewechselt: Mollmann, Schumann Es fehlten: Egin, Weber, Olveira, Said, Catanzaro, Roemgens, Götz, Schmidt, Fuhrler, Blaschke

Tore: 0:1 Zuska (39.), 1:1 Sprich (90.+29)

Schiedsrichter: Daniel Roeder (Teningen)

Zuschauer: 235

Bes.: Rote Karte Zuska (90. + 30)