Banner
SV Weil 1910 - SV Endingen 0:3 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 23. Spieltag 20.04.2013

SV Weil 1910 - SV Endingen 0:3

SV Endingen landet glanzlosen 3:0-Erfolg beim SV Weil

Es sollte ein Sieg zur Beruhigung der Nerven werden. Stattdessen folgte erneut ein bitterer Nachmittag für den Fußball-Verbandsligisten SV Weil. Mit 0:3 (0:1) ging das Heimspiel gegen den SV Endingen verloren. "Verdient", wie SVW-Trainer Mathias Chrobok einräumte. Er machte die Personalmisere für die Weiler Talfahrt verantwortlich: "Uns fehlte eine gesamte Mannschaft."

Auch die Gäste zeigten keine begeisternde Partie. Im Gegenteil, fand deren Trainer Axel Siefert. "Wir haben hier drei Punkte geholt. Sonst ist mir nicht viel Positives in Erinnerung geblieben." Seinem Team kam entgegen, mit einem Sonntagsschuss von Michael Sommer in Führung zu gehen (5.). Das gab dem Endinger Spiel Sicherheit. Als Ruhepol gefiel Ex-Profi Maik Schutzbach. Die Weiler Chancen waren übers gesamte Spiel besser herausgespielt, doch meist fehlten brauchbare Anspieloptionen, weil es zu wenig Bewegung im Spiel gab. Auch wurden die Bälle meist zu hoch gespielt, was den langen Endingern wenige Probleme bereitete.

Niklas Ginter, Bruder des Freiburger Profis Matthias, hätte kurz vor dem Wechsel fast auf 2:0 gestellt: Fabian Schmidt und Max Imgraben verhinderten dies gemeinsam auf der Linie. Nach der Pause kämpfte Weil um den Anschluss, jedoch zusammenhanglos und nervös. Santiago Fischer, der fast von der Grundlinie ins Tor traf (68.), und Ginters Kopfball (79.) beendeten die Weiler Hoffnungen auf wenigstens einen Punkt.

(Quelle: BZ vom 23.04.2013)

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Imgraben - Mollmann (58. Fuhrler), Kluge, Schmidt, Elsasser - Emmerich, Kassem-Saad, Uhlenberg, Bürgin (70. Catanzaro) - Sprich, Blaschke (74. Casetta)

Nicht eingewechselt: Schumann, Roemgens, Bächle Es fehlten: Noumen, Mundinger, Egin, Weber, Olveira, Said, Schäuble, Braun, Roemgens, Götz

Tore: 0:1 Sommer (5.), 0:2 Fischer (68.), 0:3 Ginter (79.)

Schiedsrichter: Samira Bologna

Zuschauer: 200