Banner
SV Waldkirch - SV Weil 1910 1:3 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 25. Spieltag 12.05.2013

SV Waldkirch - SV Weil 1910 1:3

SV Weil kann nachlegen

Zu einem ungefährdeten Auswärtssieg kam der SV Weil im Sonntagsspiel beim abstiegsgefährdeten SV Waldkirch. Allerdings verpasste es die Chrobok-Elf den Sieg deutlicher zu gestalten. Zahlreiche Annahme- und Abspielfehler verhinderten einen höheren Sieg, der der Tordifferenz des SV Weil gut getan hätte, will man doch noch die Qualifikation für den südbadischen Vereinspokal erreichen.

Alleine vor Torwart Lindl zielte Kassem-Saad nach vier Minuten links am Tor vorbei. Eine 100%-Chance, zumal dem Weiler Kapitän alleine auf weiter Flur beide Ecken zur Auswahl standen. In der 6. Minute machte es Sprich in ähnlicher Situation besser und erzielte nach schönem Pass von Fuhrler die Führung für die Gäste. Die Gastgeber, die ohne die ihre besten Torschützen Nopper und Supplie antraten, agierten harmlos und brachten kaum einen durchdachten Angriff zustande. Eine Abwehraktion von Kluge brachte die grösste Gefahr für Torwart Imgraben. Der Ball tropfte von der Latte ins Aus (21.). Trotz zahlreichen Fehlern im Aufbauspiel gelang dem SVW dann das 2:0. Eingeleitet von Braun markierte Kassem-Saad den 0:2 Halbzeitstand (42.), da Sprich mit einer Doppelchance an der gegnerischen Abwehr scheiterte (45.).

Nach dem Wechsel bemühte sich Waldkirch um den Anschluss, doch Fuhrler machte frühzeitig alles klar. Nach Kopfballvorlage von Bürgin erzielte der beste Weiler Akteur mit einem Volleyschuss das 0:3 (51.). Nach einem scharfen Freistoss von links gelang dem Tabellenzwölften der Anschluss. Mutterseelenallein traf Schützler zum 1:3 (62.). Weitere Bemühungen blieben ohne nennenswerte Torchancen. Im Gegenteil, Weil verpasste es, die sich bietenden Konterchancen sauber zu Ende zu spielen und das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Imgraben - Uhlenberg (81. Blaschke), Kluge, Braun, Schmidt - Elsasser, Kassem-Saad, Fuhrler, Götz - Sprich (90. Mislimovic), Bürgin (63. Schäuble)

Nicht eingewechselt: Noumen, Mollmann  Es fehlten: Roemgens, Mundinger, Egin, Weber, Olveira, Said, Emmerich, Catanzaro, Casetta, Schumann

Tore: 0:1 Sprich (6.), 0:2 Kassem-Saad (42.), 0:3 Fuhrler (51.), 1:3 Schützler (62.)

Schiedsrichter: Joachim Störk (Wald)

Zuschauer: 150

 Thomas Fuhrler sorgte mit dem 0:3 für die Vorentscheidung