Licht und Schatten gab es bei den ersten Testspielen des SV Weil II im Rahmen des Markgräfler-Cups in Huttingen zu sehen. Gegen Hausen bestimmte man über die gesamte Spielzeit das Geschehen und wurde von einem Sonntagsschuß aus vierzig Metern kurz vor Ende bestraft. Im zweiten Spiel gegen Untermünstertal hatte man auch wieder mehr Ballbesitz und Chancen, wurde jedoch wiederum ausgekontert. Im dritten Spiel schien es endlich mit dem ersten Sieg zu klappen. Man führte bis kurz vor Ende verdient bis ein Freistoß-Hammer aus 30 Meter noch für den Ausgleich der Efringer sorgte. Im letzten Spiel gegen Gastgeber Huttingen gewann man endlich, auch wenn man hier sicherlich wieder die Vielzahl der ausgelassenen Torchancen anmerken muss. Folgende Spieler wurden eingesetzt: Hill, Greven, Bächle, Wunderlich, Hohmann, Alonso, Ay Güven, Bratz, Acer, Blaschke, Beck, Demiroglu, Bernardo, Alem, Steinebrunner, Cassetta.

SV Weil II - FC Hausen 0:1
SpVgg Untermünstertal - SV Weil II 1:0
TuS Efringen-Kirchen - SV Weil II 1:1
SV Weil II - FC Huttinen 1:0

Tore für Weil: Blaschke, Alem

1. Spvgg Untermünstertal
2. Tus Efringen Krichen
3. FC Hausen
4. SV Weil II
5. FC Huttingen