Verbandsliga Südbaden - 05. Spieltag 04.09.2013

SV Weil 1910 - SV Endingen 1:3

Neuerliche Pleite für den SV Weil

Mit der vierten Niederlage im fünften Spiel enttäuschte die Weiler Mannschaft am Mittwoch Abend auch gegen den SV Endingen. Auf dem heimischen Kunstrasenplatz verlor die Weiler Mannschaft am Ende verdient mit 1:3. Die Gäste hatten Geduld und nutzten die sich bietenden Gelegenheiten eiskalt, während die Chrobok-Elf vor allem im zweiten Abschnitt ideenlos kaum noch Abschlusssituationen zu kreieren wusste. Von Spielverlauf deutete vieles zunächst auf einen Heimsieg. Die Kaiserstühler vergaben ihre beste Chance mit einem Kopfball an die Latte (11.). Der SV Weil traf psychologisch günstig kurz vor der Pause zum 1:0. Perrone überwand Torwart Herr mit einem abgefälschten Schuss, nachdem Bibbo über rechts einen Angriff startete. Das Unheil nahm in der 53. Minute seinen Lauf. Fischer versenkte einen Kopfball aus kurzer Distanz zum 1:1. Verunsichert wartete der SV Weil auf den nächsten Treffer, der in der 73. Minute nach einem Freistoss auch fiel. Die Chance zurück ins Spiel zu finden vergab Sprich, dessen Handelfmeter vom besten Gästeakteur Herr gehalten wurde. Die endgültige Entscheidung dann in der 82. Minute, als Pies einen Konter direkt zum 1:3 ins Weiler Tor lenkte.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Elsasser, Kluge, Uhlenberg, Schmidt - Acar (68. Weber), Emmerich, Bürgin - Perrone (77. Kassem-Saad), Sprich, Bibbo

Tore: 1:0 Perrone (42.), 1:1 Fischer (53.), 1:2 Gleichauf (73.), 1:3 Pies (82.)

Schiedsrichter: Maier (Windschläg)

Zuschauer: 200

Frust beim SV Weil nach der Heimpleite gegen Endingen (Foto: Meinrad Schön)