Bezirksliga Hochrhein - 5. Spieltag 14.09.2013

SV Weil 1910 II - SV Herten 3:0

Starker Auftritt der 2. Mannschaft

Der SV Weil II gewinnt hochverdient das Spiel gegen den SV Herten mit 3:0. In den ersten 20 Minute hatte Weil ein Übergewicht an Spielanteilen und Ballbesitz, jedoch waren es eher Halbchancen, die man gegen gut stehende Hertener verbuchen konnte. Dann spekulierte Ari Gashi auf einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste und nahm einem Verteidiger den Ball ab. Beim Weg auf das Hertener Tor umkurvte er den herauseilenden Gästetorhüter, der sich nur mit einem Foul zu helfen wusste. Den fälligen Strafstoß verwandelte Cassetta sicher zur verdienten Führung. Bis zur Halbzeit kam Herten besser ins Spiel und hatte die einzige echte Torchance. Ein  Kopfball aus nächster Nähe konnte Hill gekonnt halten, der Nachschuss wurde über das Tor geballert. Nach dem Wechsel war der SV Weil noch dominanter, erspielte sich vier bis fünf gute Torchancen und liess dabei in der Defensive nie was zu. Nach einer herrlichen Freistoßflanke von H. Tang köpfte Gashi den Ball wuchtig zum 2:0 ein. Kurz vor Spielende wurde Bernardo von Alem mit einem sehenswerten Diagonalball alleine aufs Gästetor geschickt. Diese Chance ließ sich Bernardo nicht nehmen und schob sicher zum 3:0 ein.
Nach einem starken Spiel bleibt man weiterhin ungeschlagen. Beim nächsten Auswärtsspiel in Fahrnau gilt es diese Leistung zu bestätigen und endlich mal zwei Spiele in Folge zu gewinnen.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Hohmann, Bächle, Braun, Bratz - H. Tang, Alonso - Strazzieri (70. Bernardo), Alem (85. Demiroglu), Gashi - Cassetta (75. Kleiner)

Tore: 1:0 Cassetta (30./FE), 2:0 Gashi (60.), 3:0 Bernardo (84.)

Schiedsrichter: Bortone

Zuschauer: 100