Banner
SV Linx - SV Weil 1910 2:5 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 10. Spieltag 03.10.2013

SV Linx - SV Weil 1910 2:5

Ganz starke Weiler Elf siegt beim SV Linx

Überraschend deutlich, aber völlig verdient siegte der SV Weil am 10. Spieltag beim SV Linx. Die Gastgeber wollten unbedingt gewinnen, um das Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren und wähnten sich nach der Führung schon auf der Siegerstrasse. Dann aber kam der SV Weil und drehte die Partie in eindrucksvoller Manier.

Von Beginn an wollte die SV-Elf die Begegnung diktieren, musste sich nach 16 Minuten aber neu orientieren. Venturini lief parallell zum Strafraum und unbedrängt wieder kehrt und überraschte Rodehau im Weiler Tor mit einem Schuss flach in die Ecke. Mit einem Seitfallzieher von Bibbo meldete sich die Schwald-Elf zurück. In der 31. Minute sorgte Bibbo dann für den Ausgleich. Mit einem Heber überwand er Bahloul im Linxer Gehäuse. Acht Minuten später drehte Bürgin die Partie. Auf Vorlage von Kassem-Saad traf er aus spitzem Winkel zum 1:2. Und es kam noch besser. Zwei Minuten vor der Pause setzte sich Bibbo an der Torauslinie durch und servierte maßgerecht für Kassem-Saad - 1:3.

Sattelfest präsentierte sich die Weiler Abwehr nach der Pause und neutralisierte zunächst die wütenden Angriffe des SV Linx. Im Gegenteil: Auf Ablage des aufgerückten Kluge traf Sprich eiskalt zum 1:4 (71.). Die Gastgeber gaben nicht auf. Zuerst klärte Elsasser auf der Linie, dann aber doch der Anschlusstreffer. Rodehau lenkte den Ball noch an den Innenpfosten, doch Rubio war zur Stelle und schob den Ball über die Linie (81.). Den Schlusspunkt gegen die mittlerweile dezimierten Linxer setzte der eingewechselte Acar zwei Minuten vor dem Ende, erneut auf Vorlage von Bibbo.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Elsasser, Kluge, Schmidt, Bürgin - Ophoven (80. Weber), Emmerich, Keita (82. Acar), Kassem-Saad, Sprich - Bibbo (90. Perrone)

Tore: 1:0 Venturini (16.), 1:1 Bibbo (31.), 1:2 Bürgin (39.), 1:3 Kassem-Saad (43.), 1:4 Sprich (71.), 2:4 Rubio (81.), 2:5 Acar (88.)

Schiedsrichter: Andreas Nübling (Freiburg)

Zuschauer: 150

SV Weil siegt verdient in Linx