Bezirksliga Hochrhein - 8. Spieltag 06.10.2013

SV Rheintal - SV Weil 1910 II 2:4

SV Weil II bleibt oben dran

Der SV Weil II kehrt nach zwei sieglosen Spielen wieder auf die Erfolgsspur zurück und gewinnt hochverdient mit 4:2 beim SV Rheintal. In der sehr starken ersten Halbzeit des SV Weil II hatte man den Gegner und das Geschehen ständig im Griff. Durch variables Spiel, ob über Außen, gesteckte Bälle durch die Viererkette oder Standards kam man zu sieben, acht sogenannter hundertprozentiger Torchancen. Jedoch fehlten Konsequenz und das nötige Glück, man traf zweimal das Torgehäuse, im Abschluss. Kurz vor der Pause war dann die Führung endlich perfekt. Alem schickte mit einem Flachpass den von rechts startenden Strazzieri alleine auf das Tor der Gastgeber. Strazzieri schob sicher zur 1:0 Führung ins lange Eck ein. Nach der Pause legte man sofort durch Blaschke nach, der nach feiner Einzelarbeit von Strazzieri über rechts, den Ball einen Meter vor der Torlinie ins Tor grätschte. Die Gastgeber hatten weiterhin keine nennenswerte Offensivaktion. In der 62. Minute dann die vermeintliche Vorentscheidung durch Simon Kleiner. Der rechte Verteidiger spielte von rechts an die Strafraumgrenze, Cassetta liess prallen und Kleiner nahm den Ball direkt aus 16 Meter und schloss ins lange Eck ab. Kurioserweise kamen die Gastgeber zwischen der 72. und 75. Minute aus dem Nichts zu zwei Toren. Das 1:3 war ein Schuss aus 20 Metern, das 2:3 resuliterte aus einem Ballverlust im Spielaufbau der Weiler. Doch postwendend sorgte man in der 76. Minute durch ein Kopfballtor von Alem, nach Flanke Vinh Tang,  für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Die Mannschaft zeigte an diesem Tag nicht nur spielerisch eine gute Leistung, sondern zeigte in den entscheidenden Momenten den Drang zum Tor. Fünf Minuten vor Spielende musste man Cassetta mit einer Schulterverletzung vom Spielfeld nehmen. Da der SV Weil bereits dreimal ausgewechselt hatte und Alem kurz zuvor die Ampelkarte gesehen hatte, musste man mit zwei Mann weniger die letzten Minuten überstehen. Allerdings konnten die Gastgeber auch mit Überzahl keinen Druck ausüben. Auf diesem Wege wünschen wir Daniele Cassetta gute Besserung, in der Hoffnung, dass keine schwerwiegende Verletzung vorliegt.


Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Greven - Kleiner, Braun, Bächle, Bratz - H. Tang (70. V. Tang), Alem - Strazzeri (80. Romano), Blaschke (55. Ay Güven) - Cassetta

Tore: 0:1 Strazzeri (42.), 0:2 Blaschke (48.), 0:3 Kleiner (62.), 1:3 (72.), 2:3 (75.), 2:4 Gashi (76.)

Schiedsrichter: Bienek

Zuschauer: 120

Bes.: Gelb-Rot Alem (80.)