Bezirksliga Hochrhein - 12. Spieltag 26.10.2013

SV Weil 1910 II - FC Wallbach 2:0

In Unterzahl bringt Cassetta Weil in Führung

Der SV Weil II gewinnt nur zwei Tage nach dem Auswärtssieg in Efringen auch das Heimspiel gegen den FC Wallbach. Gegen defensiv eingestellte Wallbacher war es ein hochverdienter Sieg. In der ersten Halbzeit sah man das erwartete Spiel. Der SV Weil II mit sehr viel Ballbesitz und drei bis vier sehr guten Tormöglichkeiten, die leider nicht genutzt werden konnten. Wallbach war ein Mal brandgefährlich, als durch Abstimmungsproblemen in der Weiler Defensive Mutter alleine vor Keven Hill auftauchte. Dieser konnte mit dem Fuß zur Ecke klären. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild bis zu 60. Minute. Dann kassierte William Bernardo völlig überflüssig die gelb-rote Karte. Trotz Unterzahl gelang dann die Führung. Servet Ay Güven bediente Cassetta mit einem klugen Pass, dieser hob den Ball über den herauseilenden Gästetorhüter mit einem sehenswerten Heber zur verdienten Führung. In den letzten zehn Minuten verstärkte Wallbach zwar den Druck, kam aber nicht zu klaren Torchancen. In der Nachspielzeit erhöhte Ay Güven auf Vorlage von Gashi auf 2:0.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Alonso, Bächle, Braun, Bratz - Ay Güven, Alem (75. Kleiner) - Mislimovic (90. Hohmann), Blaschke (55. Cassetta), Bernardo - Gashi

Tore: 1:0 Cassetta (65.), 2:0 Ay Güven (93.)

Schiedsrichter: Nasser

Zuschauer: 60

Bes.: Gelb-Rot Bernardo (60.)

Ari Gashi und der SV Weil II bezwingen Wallbach mit 2:0 (Foto: Schön)