Banner
SV Weil 1910 - Offenburger FV 0:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 20. Spieltag 08.03.2014

SV Weil 1910 - Offenburger FV 0:1

Weiler Offensive scheitert im Abschluss

Den Spielverlauf auf den Kopf stellte das Ergebnis die Partie des Offenburger FV beim SV Weil. Mit 13 Chancen und einem Elfmeter hatten die Gastgeber ausreichend Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Wie man es macht zeigte der Tabellenzweite, der eine von drei Chancen zum Siegtreffer nutzte.

Bereits der erste Durchgang endete mit einem Chancenplus des SVW. Bibbo und Sprich hatten die besten Gelegenheiten einen Treffer zu erzielen. Offenburg war vor allem über Vollmer auffällig. Zweimal scheiterte dieser, doch beim dritten Mal entwischte er Kluge und Schmidt und liess Rodehau keine Abwehrchance (37.).

Ein Spiel auf ein Tor mit ausschließlich Chancen für die Heimmannschaft gab es in der zweiten Hälfte zu sehen. Nach einem Freistoss drosch Keita freistehend über das Gehäuse (50.). Danach köpfte Bürgin unbedrängt über das Tor (51.). Sprich scheiterte im 1:1-Duell an Torwart Streif (58.), der auch Elsassers abgefälschten Schuss parierte (68.). Spätestens mit dem Foulelfmeter hätte Sprich den Ausgleich erzielen müssen, doch auch diesen entschärfte der OFV-Keeper (69.). Ein Tor für Weil war längst überfällig, doch auch in der Schlussphase wollte der Treffer nicht fallen. Keita, Sprich und Perrone brachten das Leder nicht über die Torlinie.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Elsasser, Kluge, Schmidt, Bürgin (76. Mislimovic) - Ophoven, Weber (85. Perrone), Keita, Fuhrler, Sprich - Bibbo

Tore: 0:1 Vollmer (37.)

Schiedsrichter: Bartschat (Müllheim)

Zuschauer: 350

Auch Keita brachte das Netz nicht zum Zappeln (Foto: Meinrad Schön)