Verbandsliga Südbaden - 22. Spieltag 22.03.2014

SV Weil 1910 - FC Radolfzell 0:4

Ohne zwölf verliert der SVW das dritte Spiel in Serie

Nach der dritten Niederlage in Serie muss sich der SV Weil wieder unten orientieren. Zu hoch, aber verdient unterlagen die Blau-Weissen am Samstag dem Aufsteiger vom Bodensee mit 0:4. In einem schlechten Verbandsligaspiel profitierten die Gäste von der einstündigen Unterzahl des SV Weil.
Wegen Meckerns vorbelastet wurde Ophoven nach dem ersten Zweikampf mit Gelb-Rot vom Platz befördert (33.). Die einzige, aber folgenschwere Fehlentscheidung von Schiedsrichterin Samira Bologna. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste schon mit 1:0. Aus kurzer Distanz drückte Hermann den Ball über die Linie (16.), nachdem die Weiler Defensive auf der rechten Seite den Ball verlor und sich nicht alle Spieler an der Verteidigung beteiligten. Ein unnötiges Foul von Keita unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff bescherte den Gästen ein Elfmeter. Auch diese Chance liess sich Radolfzell nicht entgehen. Gorte erhöhte auf 2:0.
Nach dem Seitenwechsel sahen die knapp 200 Zuschauer einen auf den Anschlusstreffer drängenden SVW zu sehen. Doch Sprich, Kluge und Mislimovic brachten den Ball nicht über die Linie. Vor allem in dieser Phase machte sich bemerkbar, dass Coach Kurt Schwald auf 12 Spieler wegen Verletzung oder beruflichen Gründen verzichten musste. Mit dem 0:3 durch Holzreiter in der 88. Minute war die Partie dann endgültig gelaufen. Krüger machte das Debakel perfekt und erhöhte in der 90. Minute auf 0:4.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung:
Rodehau - Kluge, Schmidt, Bächle, Bürgin (84. Ay-Güven) - Ophoven, Weber, Keita, Sprich, Mislimovic (78. Blaschke) - Perrone (63. Egin).

Tore: 0:1 Hermann (16.), 0:2 Gorte (45./FE), 0:3 Holzreiter (88.), 0:4 Krüger (90.)

Schiedsrichter: Samira Bologna (Seelbach)

Zuschauer: 200

Bes.: Gelb-Rot Ophoven (33.)

Kurt Schwald konnte mit seiner Elf auch im dritten Spiel nicht punkten Foto: Meinrad Schön (FuPa)