Banner
SV Weil 1910 II - SV Rheintal 4:0 PDF Drucken E-Mail

Bezirksliga Hochrhein - 24. Spieltag 26.04.2014

SV Weil 1910 II - SV Rheintal 4:0

Weiler Reserve lässt nichts anbrennen

Der SV Weil II gewinnt das Heimspiel gegen Rheintal hochverdient. Die Gäste hatten in der ersten Minute eine klare Torchance, die Keven Hill vereitelte. Das blieb die einzige Möglichkeit für die Gäste, mehr ließ der SV Weil an diesem Tage nicht zu. Nach dieser Schrecksekunde spulte der SV Weil sein Spiel gekonnt herunter. Gashi und Cassetta hatten sehr gute Einschußmöglichkeiten, die durch den gut aufgelegten Gästetorhüter vereitelt wurden. In der 19. Minute wurde Cassetta von H. Tang auf der linken Außenbahn angespielt. Dieser kreuzte in die Mitte und schloß trocken aus 18 Metern unhaltbar ab. Weitere Chancen bis zur Pause blieben ungenutzt.  Nach dem Seitenwechsel hatte der Gast seine stärksten zehn Minuten, ohne jedoch für wirkliche Torgefahr zu sorgen. Danach übernahm der SV Weil wieder klar das Kommando. Ein herrlicher Spielzug, den Torschütze Ay Güven selber einleitete, mit einem Doppelpass via Daniele Cassetta, sorgte für das beruhigende 2:0 in der 69. Minute. Nur vier Minuten später wurde Cassetta mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Der Gästetörhüter verließ den Strafraum und es kam zum Zweikampf. Cassetta behielt die Übersicht und spielte H. Tang an, der aus 25 Meter den Ball über alle Spieler ins Tor beförderte. In der 80. Minute ging Smakaj von der Mittellinie alleine auf das Gästetor zu. Anstatt den Torabschluß selber zu suchen legte er vor dem Tor  quer auf Gashi, der nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung:
Hill - Wunderlich, Braun, Bächle (70. Kleiner), Yilmaz (75. Hohmann) - Ay Güven, H. Tang - Alonso, Alem, Gashi - Cassetta (75. Smakaj)

Tore: 1:0 Cassetta (19.), 2:0 Ay Güven (69.), 3:0 H. Tang (73.), 4:0 Gashi (80.)

Schiedsrichter: Nico Martorana

Zuschauer: 100

Vi Hung Tang lenkte das Weiler Spiel in gewohnter Manier  Foto: Fupa