Banner
Freiburger FC - SV Weil 1910 4:1 PDF Drucken E-Mail

Verbandsliga Südbaden - 29. Spieltag 10.05.2014

Freiburger FC - SV Weil 1910 4:1

Nach 4:1-Sieg über den SV Weil feiert der FFC die Meisterschaft

Mit einem ungefährdeten Heimsieg über den SV Weil hat sich der Freiburger FC vier Spieltage vor dem Ende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga gesichert. Schon zur Pause war die Partie praktisch entschieden. Mit 3:0 lagen die Hausherren da schon uneinholbar vorne. Die Anhänger mussten sich dann aber noch 45 Minuten gedulden, ehe sie mit ihrem Team die tolle Saisonleistung feiern konnten. Dabei hätten die Rotjacken noch einige Zuschauer mehr verdient, denn der Freiburger FC spielte eine wahrlich meisterhafte Saison.

Ganz änderst die Gäste aus Weil. Nach der zweiten Pleite in Folge muss der SVW ernsthaft um den Ligaverbleib bangen. Nicht einen einzigen Torschuss konnte die Elf von Kurt Schwald in der ersten Halbzeit verzeichnen. Auch wenn die Chancenverwertung der Hausherren äusserst effektiv war, drei der fünf Möglichkeiten wurde zum Torerfolg genutzt, agierten die Blau-Weissen im ersten Durchgang viel zu ängstlich, um im weiteren Spielverlauf noch eine Option zu haben. Vor allem der dritte Treffer dürfte den Weiler Tross mächtig geärgert haben. Mit dem Pausenpfiff konnte Dirani ungestört eine Bogenlampe direkt im Weiler Tor unterbringen.

Insgesamt ausgeglichen ging es dann in der zweiten Hälfte weiter. Vor allem der eingewechselte Keita sorgte für Belebung im Angriffsspiel des SV Weil. Defensiv dagegen nichts Neues. Sutter beseitigte mit dem 4:0 die letzten Zweifel und löste den Countdown für die Meisterschaftsfeier aus. Daran änderte auch der Gegentreffer nichts. Mit einer feinen Einzelleistung verkürzte Sprich kurz vor dem Spielende noch auf 4:1.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Elsasser, Schmidt, Kluge, Götz – Ophoven, Weber, Kassem-Saad (55. Keita), Emmerich (80. Bürgin), Sprich - Bibbo (70. Perrone)

Tore: 1:0 Enderle (11.), 2:0 Senftleber (34.), 3:0 Dirani (45.), 4:0 Sutter (73.), 4:1 Sprich (88.)

Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen)

Zuschauer: 300

Zu spät kam Torwart Rodehau - 2:0 für den Freiburger FC (Foto: FuPa)