Der SV Weil II belegt nach einer Niederlage und einem Sieg den dritten Platz beim Fürstenbergcup in Bad Bellingen. Am Samstag verlor man unglücklich das Halbfinalspiel gegen den Ligarivalen FC Steinen-Höllstein mit 3:2. Man konnte einen frühen 0:2 Rückstand in der 89. Minute ausgleichen um dann postwendend doch das 2:3 hinnehmen zu müssen.
Am Sonntag präsentierte sich die Mannschaft besser als am Samstag und gewann gegen die Gastgeber von der SG VFR Bad Bellingen/Rheinweiler mit 8:1.
 
Eingesetzte Spieler:
Hill, Schweigert, Yilmaz, Kiraz, Kerim, Braun, Schwarze T., Bestrich, Ay Güven, Kluge, Alem, Smakaj, Voria, Cassetta, Blaschke, Egin, Knab.
 
Torschützen:
Cassetta 3, Alem 2, Voria, Kluge, Ay Güven, Egin, Blaschke