Landesliga Südbaden Staffel 2 - 01. Spieltag 16.08.2014

FC Emmendingen - SV Weil 1910 1:2

SVW startet mit einem Auswärtssieg in die Saison

Mit einem 2:1 Auswärtssieg beim hochgehandelten FC Emmendingen feierte der SV Weil einen Start nach Maß und entführte drei Punkte aus dem altehrwürdigen Elzstadion des FCE. Zu Beginn gab es noch einige Schwierigkeiten mit den früh störenden Gastgebern. Ein Rückpass bugsierte Keeper Rodehau direkt in die Füsse eines Emmendinger Angreifers, doch mit vereinten Kräften schaffte es die SV-Abwehr den dreimaligen Torschuss der Heimmannschaft zu entschärfen. Nach zehn Minuten gewann die Schwald-Elf dann die Kontrolle über das Spiel und konnte sich vor der Pause drei gute Möglichkeiten erspielen. Emmerich liess einige Gegenspieler im Strafraum ausspielen, zielte dann aber zu genau am Torwinkel vorbei (10.). Ein paar Minuten später rettete eine Abwehrmann für den geschlagenen Schmitz im Emmendinger Kasten. Blaschke hatte dabei Acar gut in Szene gesetzt. Und in der 36. Minute konnte Weber derart scharf flanken, dass der Ball von einem Gegenspieler gerade noch an den Pfosten gelenkt werden konnte. Nach der Pause kamen die Hausherren dann stärker auf und bedrängten den SV Weil vor allem über die linke Abwehrseite. Mit der ersten klaren Chance gelang dann auch gleich die Führung. Kemet schalte nach einem Konter am schnellsten und verwandelte sicher zum 1:0. Erst jetzt verstärkten Kluge und Co. wieder ihre Bemühungen um ein Tor. Nach einem Angriff über Ophoben war es dann Blaschke, der dann Ball via Innenpfosten im Gehäuse versenkte. Der grössere Siegewille und die drei Einwechselspieler gaben dann den Ausschlag für den Weiler Erfolg. Keita war im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Emmerich liess sich die Elfmeterchance nicht entgehen und traf sicher zum 1:2 (85.). Alles in allem kein unverdienter Erfolg auch wenn es spielerisch noch einiges zu verbessern gibt. Allerdings kann Coach Kurt Schwald bald wieder auf wichtige Stützen zurückgreifen. Düster, Korn, Kassem-Saad, Mislimovic, Eksi und Gashi kehren vielleicht schon im nächsten Heimspiel in den Kader zurück.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Wengenmayr (79. Keita), Kluge, Krizoua, Weber - Blaschke, Ophoven, Elsasser, Acar (72. Zikolli), Emmerich - Kierzek (65. Perrone)

Tore: 1:0 Kemmet (64.), 1:1 Blaschke (74.), 1:2 Emmerich (85./FE)

Schiedsrichter: David Schmidt

Zuschauer: 200

Mit einem verwandelten Elfmeter sicherte Florian Emmerich dem SV Weil den Sieg (Foto: FuPa)