Landesliga Südbaden Staffel 2 - 02. Spieltag 23.08.2014

SV Weil 1910 - Bahlinger SC II 3:1

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Gelöst hat die 1. Mannschaft des SV Weil die Pflichtaufgabe gegen den Bahlinger SC II. Mit einer Leistungssteigerung nach der Pause erzwang die Schwald-Elf die Tore und fuhr verdient drei Punkte ein. Matchwinner waren Simon Blaschke mit zwei Vorbereitungen und Patrik Kierzek, dem ein Doppelpack glückte.
Schon nach wenigen Sekunden hatte Kassem-Saad die Riesenchance, doch Torwart Braun blieb Sieger im Duell 1 gegen 1. Ein Fehlpass von Acar und ein Konter leiteten auf der Gegenseite Möglichkeiten für Bahlingen ein, doch auch Rodehau war auf dem Posten. Weil war klar spielbestimmend, konnte aber gegen tief verteidigende Gäste keine gefährlichen Aktionen kreieren. Nur noch einmal wurde es vor dem Wechsel gefährlich, als Kassem-Saad Kierzek bediente, dessen Schuss aber klar über das Tor ging.
Dann erhöhten die Blau-Weissen den Druck und mit zwei Lattenschüssen von Blaschke und Elsasser kündigte sich das Tor an. In der 53. Minute war es dann soweit. Nach einer scharfen Flanke von Blaschke war Kassem-Saad zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie. Und auch in der 71. Minute bereitete Blaschke den Treffer vor. Diesmal war Kierzek der Nutzniesser. Unnötig spannend machte es dann ein Missverständnis von Kluge und Wengenmayr. Einecker bedankte sich und verkürzte auf 2:1. Doch für Gefahr konnte der BSC nicht mehr sorgen. Im Gegenteil, kurz zuvor noch den Pfosten treffend machte Kierzek in der 90. Minute mit dem 3:1 alles klar

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Zikolli (78. Dercho), Wengenmayr, Kluge, Krizoua - Blaschke, Emmerich, Kassem-Saad (72. Keita), Elsasser, Acar (46. Mislimovic)  - Kierzek

Tore: 1:0 Kassem-Saad (53.), 2:0 Kierzek (71.), 2:1 Einecker (74.), 3:1 Kierzek (90.)

Schiedsrichter: Jürgen Schätzle

Zuschauer: 210

Patrik Kierzek mit zwei Toren gegen den Bahlinger SC II (Foto: FuPa)