Bezirksliga Hochrhein - 11. Spieltag 15.10.2014

SV Weil 1910 II - TuS Efringen-Kirchen 1:1

Der SV Weil II muss sich mit einem Punkt begnügen

In einem gutklassigen und intensiven Bezirksligaspiel trennten sich Weil und Efringen leistungsgerecht 1:1. In der ersten Halbzeit neutralisierte man sich auf hohem Niveau. Beide Mannschaften waren nach Ballverlusten zu schnell im Umschaltspiel nach hinten, somit konnte man so gut wie nie eine Überzahlsituation herstellen. Die beste Chance hatte Cassetta, der alleine vor dem Gästetorwart mit einem Lupfer scheiterte. Nach der Pause drückte der SV Weil aufs Tempo, Gashi wurde auf das Efringer Tor geschickt, doch leider ging der Ball Zentimeter am langen Pfosten vorbei. In der 56. Minute würde erneut Gashi von Egin mustergültig auf das Efringer Tor geschickt. Dieses Mal ließ sich Gashi die Chance nicht entgehen und schob sicher zur Weiler Führung ein. Doch nach nur fünf Minuten kamen die Efringer zum Ausgleich. Nach einem Freistoss, der von Keven Hill abgewehrt werden konnte, schloss Wassmer aus 20 Meter direkt ab. Der eigentlich harmlose Schuß wurde im Strafraum abgefälscht und so unhaltbar. Danach dürckte wieder der SV Weil ohne sich nennenswerte Chancen herauszuspielen. Efringen hatte in der letzten Viertelstunde wieder Oberwasser. Man verlegte sich aufs Kontern, wartete auf Weiler Fehler und schaltete dann schnell in die Offensive um. Ein Lattentreffer für die Gäste sprang dabei raus.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Yilmaz, Kummle, Braun, Kiraz - Ay Güven, Alem - Knab (75. Kleiner), Gashi, Egin - Cassetta (57. Strazzeri)

Tore: 1:0 A. Gashi (56.), 1:1 Wassmer (61.)

Schiedsrichter: Hafes Gerspacher

Zuschauer: 100

Arjenit Gashi brachte die Weiler Elf in Führung