Banner
SV Weil 1910 - FC Teningen 3:3 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 10. November 2014 um 08:37 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 14. Spieltag 08.11.2014

SV Weil 1910 - FC Teningen 3:3

SV Weil verteilt weiter Geschenke

Nicht rehabilitieren für die Niederlage in Wittnau konnte sich der SV Weil im Heimspiel gegen den FC Teningen. Im Gegenteil, mit dicken Schnitzer in der Abwehr hatte die Schwald-Elf Teningen zum Tore schiessen eingeladen. Die Quittung gab es am Sonntag. Der SVW rutschte ab auf auf Platz 3.

Bereits in der 6. Minute sorgte ein folgenschwerer Fehlpass von Zikolli für die Führung der Gäste. Ophoven und Wengenmayr konnten nicht entscheidend eingreifen und so hatte Saggiomo keine Mühe zu treffen. Nur eine Minute nach einem Freistoss an die Latte von Förtner klingelte es erneut im Weiler Kasten. Nach einem ungestörten Solo über den halben Platz traf Binder aus spitzem Winkel zum 0:2. Gefährliche Weiler Aktionen gingen im ersten Durchgang nur durch Keita aus und der war es auch der den Anschlusstreffer nach einem Eckball besorgte (28.). Kurz vor der Pause dann sogar der Ausgleich. Kluge liess sich nach einem Solo nur mit einer Notbremse vom Torwart stoppen. Den fälligen Elfmeter nutzte Gashi zum Ausgleich.

Eine Minute nach Wiederanpfiff gar das 3:2. Kassem-Saad stand nach einem Abpraller goldrichtig und staubte ab. Nun hatte der SVW das Spiel im Griff bis zur 56. Minute. Nach der gelb-roten Karte für Kluge kamen die Gäste zurück ins Spiel und es gab Chancen hüben und drüben. Keita per Kopf oder spätestens Gashi nach einem Solo hätten die Entscheidung herbeiführen können, doch auch Geiger mit einem Schuss an die Latte oder Baktiary nach einem Konter hatten die Chance für den Ausgleich. Der fiel dann nach einem Fehlpass von Zikolli in er 84. Minute. Offen wie ein Scheunentor präsentierte sich die SVW-Abwehr für Baktiary, der in der 85. Minute zum 3:3 ausgleichen konnte.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Rodehau - Weber, Ophoven, Wengenmayr, Zikolli - Keita, Kluge, Mislimovic (62. Blaschke), Kassem-Saad, Acar - Gashi (74. Kierzek)

Tore: 0:1 Saggiomo (6.), 0:2 Buinder (19.), 1:2 Keita (29.), 2:2 Gashi (45./FE), 3:2 Kassem-Saad (47.), 3:3 Baktiary (84.)

Schiedsrichter: Scharf

Zuschauer: 210

Elfmeter gab es nach der Notbremse an Fabian Kluge in der 45. Minute