Bezirksliga Hochrhein - 16. Spieltag 15.11.2014

SV Weil 1910 II - FC Wallbach 1:1

1:1 im Dauerregen

In einem intensivem, aber nicht hochklassigen Bezirksligaspiel, trennten sich Weil und Wallbach leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. Die erste Halbzeit gehörte den Wallbachern, die von Anfang an den Spielaufbau der Weiler effektiv störten. In den ersten Minuten hatten die Gäste auch schon Ihre ersten klaren Torchancen. In der 28. Minute dann die verdiente Führung durch einen Foulelfmeter. Bis zur Halbzeit schaffte es der SV Weil nicht, die Wallbacher vor größere Probleme zu stellen. Nach der Pause war das Spiel offener und der SV Weil kam von Minute zu Minute besser ins Spiel. Man überzeugte zwar noch immer nicht spielerisch, jedoch erhöhte man die Laufbereitschaft und war bissiger in den Zweikämpfen. Zwischen der 60. und 70. Minute hatte man mit Cassetta und Bibbo zwei 1:1-Situationen vor dem Gästetorwart. Leider gingen die Bälle am langen Pfosten Zentimeter am Tor vorbei. In der 70. Minute dann der hochverdiente Ausgleich durch Perrone, der eine Flanke von Bibbo mit dem Kopf nutzte. Kurz darauf waren es Cassetta und Strazzeri, die aus kurzer Distanz zwei sehr gute Kopfballchancen nicht vollenden konnten. Leider verschenkte der SV Weil die erste Halbzeit und trauert den guten Chancen der zweiten Halbzeit nach.

Der SV Weil 1910 II spielte mit folgender Aufstellung: Hill - Kleiner, Kummle, Braun, Keller - Egin (46. Bibbo), Brestrich (65. Kiraz), Ay Güven, Strazzeri - Cassetta, Perrone

Tore: 0:1 Sönmezüren (28./FE), 1:1 Perrone (70.)

Schiedsrichter: Ali Nassereddine

Zuschauer: 40

Im Dauerregen am Samstag Abend kam der SVW2 nicht über ein Remis gegen den FC Wallbach hinaus