Banner
SV Weil 1910 - FSV Rheinfelden 2:3 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 09. März 2015 um 08:44 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 19. Spieltag 07.03.2015

SV Weil 1910 - FSV Rheinfelden 2:3

Ein schwacher Auftritt der Weiler Elf

Völlig daneben präsentierte sich der SV Weil im Heimspiel gegen den FSV Rheinfelden. Mit individuellen Fehlern lud man die Gastgeber zum Tore schießen ein. Die Gäste nutzten dies konsequent aus und machten aus vier Chancen drei Tore. Am Ende eins zu viel für die Schwald-Elf, die in der zweiten Hälfte nur noch auf 2:3 verkürzen konnte.

Der Zufall führte Regie beim Führungstreffer der Gäste. Nach einem Eckball landete der abgefälschte Ball bei Catanzaro, der sich nicht zweimal bitten ließ und freistehend die Führung erzielte. Auf der Gegenseite hatte Blaschke die Riesenchance und lief alleine auf das FSV-Tor zu. Das Ergebnis allerdings kläglich. Via Innenpfosten sprang der Ball ins Feld zurück. Die Strafe folgte sogleich. Ein Diagonalball hebelte die Weiler Abwehr aus und Torhüter Korn ließ sich aus dem Kasten locken. Said’s Schuß kullerte über die Linie - 0:2. Viel Ballbesitz für den SV Weil, doch die Heimelf konnte damit nichts anfangen. In allen Mannschaftsteilen schlichen sich dicke Abspielpatzer ein. Kurz vor der Pause der bittere dritte Treffer. Nach einem Freistoß verlor die Weiler Hintermannschaft den Durchblick und der Ball segelte via Hinterkopf von Smajilis ins lange Eck.

Im zweiten Durchgang gelang nach sechs Minuten der Anschlusstreffer. Kassem-Saad traf in der 51. Minute zum 3:1. Immer noch zähflüssig, aber mit mehr Engagement drängten die Hausherren auf den nächsten Treffer. Die Kreativität aber fehlte und die Aussicht auf drei Punkte beflügelte die Abwehr aus Rheinfelden. Im richtigen Augenblick hatte diese immer ein Bein dazwischen. Mit einem abgefälschten Freistoß verkürzte Gashi zehn Minuten vor dem Ende noch auf 2:3. Doch es reichte nicht. Mit mehrmaliger Spielverzögerung verschafften sich die Gäste ausreichend Luft. Der Fehlstart für den SVW war perfekt.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Korn - Mundinger, Ophoven, Kluge, Acar - Mislimovic, Kassem-Saad, Blaschke (46. Kierzek), Weber, Eksi (68. A. Gashi) - Bibbo

Tore: 0:1 Catanzaro (9.), 0:2 Said (16.), 0:3 Smaijli (43.), 1:3 Kassem-Saad (51.), 2:3 Gashi (81.)

Schiedsrichter: Robert Drews

Zuschauer: 400

Bes.: Gelb-Rot Smaijil (83.)

 

Eine schwache Darbietung der Weiler Elf im Heimspiel

Foto: Fupa