SV Weil 1910 - SV Munzingen 0:2

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 21. Spieltag 21.03.2015

SV Weil 1910 - SV Munzingen 0:2

Korn's Fauxpas leitet Weiler Heimniederlage ein

Auch nach dem dritten Spiel im Jahre 2015 steht der SV Weil sieglos da. Nach dem 0:2 im Heimspiel gegen den SV Munzingen können die Blau-Weissen ihre Aufstiegsambitionen ad acta legen.

Die angespannte Lage in der Weiler Elf kam schon in der ersten Minute zum Vorschein. Unbedrängt verstolperte Ophoven den Ball, doch Korn rettete die Situation gegen Munzingens Romano. Die erste und grösste Chance des Spiels hatte dann Bibbo in der 23. Minute. Nach Pass von Blaschke war der Mittelstürmer zur Stelle, doch der Ball prallte vom Innenpfosten hinter dem geschlagenen Torwart Horie zurück ins Feld. Der SVW hate das Spiel unter Kontrolle, konnte aber sonst keine nennenswerten Möglichkeiten herausspielen. Die Gäste beschränkten sich auf die Defensive und lauerten auf Fehler der Schwald-Elf.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Platzherren den Druck und kreierten mehrere Torgelegenheiten. Ein Freistoss von Wengenmayr auf die Latte in der 48. Minute deutete die Marschrichtung an. Danach hatte Bibbo zwei gute Gelegenheiten, schoss aber jeweils knapp am Tor vorbei. Ein glasklares Foul an Weber im Strafraum (59.) liess Schiedsrichter Skratek aus unerfindlichen Gründen ungeahndet, ebenso wie das Foul an Bibbo am 5-Meter-Eck acht Minuten später. Kurios gelang den Gästen eine Minute später die Führung. Einen weiten Einwurf von Pilipovic aufs Tor hatte Keeper Korn scheinbar schon gefangen, verlor dann aber die Kontrolle, so dass der Ball die Torlinie passieren konnte.  Diesen Schock verkrafteten die Blau-Weissen nicht. Nur noch einmal bot sich eine gute Chance, doch Kluge brachte den Ball nicht am Gästetorhüter vorbei. In der Nachspielzeit dann der endgültige K.O., Romano traf gegen die entblösste Weiler Abwehr zum 2:0.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Korn - Wengenmayr, Ophoven, Braun (79. Mundinger), Weber - Acar (71. A. Gashi), Kassem-Saad, Blaschke (61. Emmerich), Kluge, Eksi - Bibbo

Tore: 0:1 Eigentor Korn (68.), 0:2 Romano (93.)

Schiedsrichter: Josua Skratek (Hornberg)

Zuschauer: 150

Vom Glück verlassen: Die Mannschaft des SV Weil

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME