Banner
FSV Rot-Weiss Stegen - SV Weil 1910 3:2 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 30. März 2015 um 07:51 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 22. Spieltag 29.03.2015

FSV Rot-Weiss Stegen - SV Weil 1910 3:2

Ophovens Feldverweis beendet die Aufholjagd

Mit einer unnötigen Niederlage kehrte der SV Weil vom Auswärtsspiel in Stegen zurück. Anhand der Spielanteile wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen, doch wieder einmal brachte sich die SVW-Elf selbst um den verdienten Lohn. Individuelle Fehler und ein umstrittener Platzverweis verhalfen den Gastgebern zum 3:2-Heimsieg.

Von starkem Wind unterstützt dominierte die Heimelf die Anfangsphase. Ein Missverständnis von Emmerich und Düster und ein Flachschuss von Hogenmüller bescherte Stegen die ersten Chancen. In der 12. Minute war es dann schon soweit. Ein schöner Distanzschuss von Hogenmüller wurde mit perfekter Unterstützung einer Bö unhaltbar für Torwart Düster. Danach berappelte sich der SVW ein wenig und kam durch Kluge und Kierzek seinerseits zu Möglichkeiten. Blaschke hatte den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber am Torpfosten (25.). Stegen machte es besser und nutzte die Fehlerkette von Ophoven und Düster zum 2:0. Kurz vor der Pause nochmals Hoffnung für den SVW. Kierzek stand richtig und verwertete einen Abpraller zum Anschlusstor.

In der zweiten Hälfte hatten die Blau-Weißen den besseren Start und kamen durch Kierzek und Mislimovic zu guten Gelegenheiten. Völlig freistehend vergab dann Kassem-Saad eine 100%ige Chance, aber drei Minuten später doch noch das Tor. Ein verunglückte Flanke von Wengenmayr zappelte überraschend im Stegener Netz. Das Glück wehrte jedoch nur ein paar Minuten, dann fällte Schiedsrichter Renner eine umstrittene Entscheidung. Den Sturz von Hogenmüller 25 Meter vor dem Tor wertete der Unparteiische als Foulspiel von Ophoven und verwies diesen mit der roten Karte des Feldes (75.). Vier Minuten später war das Spiel dann entschieden. Nur begleitet von der Weiler Abwehr traf Hogenmüller zum 3:2.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Wengenmayr, Ophoven, Kluge, Lauber - Acar (86. Mundinger), Blaschke (46. Mislimovic), Weber (61. A. Gashi), Emmerich - Kierzek, Kassem-Saad

Tore: 1:0 Hogenmüller (12.), 2:0 Fischer (32.), 2:1 Kierzek (42.), 2:2 Wengenmayr (73.), 3:2 Hogenmüller (80.)

Schiedsrichter: Thomas Renner (Leibertingen)

Zuschauer: 80

Bes.: Rote Karte Ophoven (85.)