SV Weil 1910 - FV Lörrach-Brombach 4:2

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 27. Spieltag 02.05.2015

SV Weil 1910 - FV Lörrach-Brombach 4:2

SV Weil gewinnt Lokalderby mit 4:2

Auch im dritten Lokalderby der laufenden Saison bestimmte der SV Weil das Spiel, doch diesmal wurde die Feldüberlegenheit auch in Punkte umgemünzt. Knapp 800 Zuschauer sahen ein unterhaltsames Spiel, das der SVW mit tollen Toren 4:2 gewann.

Die Gäste aus Lörrach-Brombach waren von Beginn an in die Defensive gedrängt, bereits in der 2. Minute hatte Kassem-Saad die Führung auf dem Fuß. Gut organisiert in der Abwehr bestimmten die Blau-Weissen das Spiel. Völlig überraschend dann die Führung für den FVLB. Erdogan nutzte den bösen Schnitzer der SV-Abwehr souverän zum 0:1. Doch die Antwort folgte umgehend. Mislimovic liess Imgraben nach Zuspiel von Kassem-Saad mit einem trockenen Schuss keine Chance. Kurz vor der Pause hatte Perrone die Gelegenheit zur Führung, zögerte aber zu lange. Und noch einmal patzte der SV Weil und wieder war Erdogan zur Stelle. Denkbar ungünstig aus Weiler Sicht kassierte man mit dem Pausenpfiff das 1:2.

Doch die Heidenreich-Elf liess sich nicht beirren. Caner Acar schnappte sich das Leder und setzte in der eigenen Hälfte zum Solo an. Nach einem Lauf über das halbe Feld zimmerte er den Ball mit links sehenswert in den Giebel und gab den Seinen damit frühzeitig das Signal zur Aufholjagd. Diese vollendete der Kapitän 15 Minuten später mit einem Traumtor. Aus 32 Metern hämmerte Kluge den Freistoss in den Winkel und sorgte damit für ausgiebigen Jubel auf der vollbesetzten Rothaus-Tribüne. Die Gäste taumelten nun und vier Minuten später besorgte Kierzek den K.O.. Nach einer Flanke von Acar traf er den Ball nicht voll und erwischte Imgraben dadurch auf dem falschen Fuss.

Mit zehn Mann, nach gelb-roter Karte für Weber, dann beinahe noch das 5:2. Mislimovic liess zwei Mann aussteigen, traf mit seinem Hammer aber nur den Pfosten. In den letzten Minuten versuchte der FVLB noch einmal heranzukommen. Mehr als ein Schuss ans Aussennetz sprang dabei aber nicht mehr heraus.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Weber, Kluge, Braun, Lauber - Mislimovic, Ophoven, Acar, Kassem-Saad (87. Egin) - Kierzek (73. Gashi), Perrone (75. Wengenmayr)

Tore: 0:1 Erdogan (25.), 1:1 Mislimovic (27.), 1:2 Erdogan (45.), 2:2 Acar (48.), 3:2 Kluge (62.), 4:2 Kierzek (65.)

Schiedsrichter: Daniel Roeder (Teningen)

Zuschauer: 800

In einer guten und unterhaltsamen Partie gewann der SV Weil mit 4:2 gegen den FV Lörrach-Brombach. Foto: FuPa

 

Free Joomla! template by L.THEME