Banner
Tizi sagt Ciao PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Juni 2015 um 14:13 Uhr

Nach vier Jahren als Trainer der 2. Mannschaft verabschiedet sich Trainer Tiziano Di Domenico am Saisonende vom SV Weil. Und ein passenderes Abschiedsgeschenk hätte die Mannschaft ihrem Trainer nicht machen können. Durch einen 4:1-Sieg beim SV Herten sicherte sich die Reserve die Vizemeisterschaft und die sportliche Qualifikation für den Aufstieg. Und das schon zum zweiten Mal. Bereits in der letzten Saison wurde die Mannschaft Meister. 2011 nahm die Erfolgsstory ihren Anfang, als der damals 40-jährige Italiener die Kreisliga A - Meistermannschaft von Andreas Schepperle übernahm. Gleich im ersten Jahr gelang ihm ein toller Erfolg, als er die Bezirksligaelf auf Platz 4 führte. Ein Jahr später konnte sich der SVW2 nochmal steigern und landete am Ende auf Platz 3. Der ganz große Triumph gelang dann 2014, als der SV Weil 2 erstmals in der Vereinsgeschichte die Bezirksligameisterschaft errang. Eine Saison der Superlativen. Und auch in dieser Spielzeit ein weiterer Meilenstein mit der Vizemeisterschaft auf Platz 2. Der Aufstieg in die überbezirkliche Landesliga blieb der Mannschaft allerdings verwehrt. Im Vorjahr durch den Abstieg der 1. Mannschaft aus der Verbandsliga und nun durch den verpassten Aufstieg. Der FSV Rheinfelden und der FC Schönau, in der Tabelle abgehängt, durften nur deswegen eine Liga klettern. Bitter für Tizi und den SVW. Auf eigenen Wunsch geht Di Domenico nun von Bord und sucht beim FC Neuenburg eine neue Herausforderung. Der SV Weil bedankt sich für vier Jahre tolle Arbeit und die vielen Erfolge. Alles Gute, Tizi! Grazie mille!