Banner
SV Weil 1910 - SV Au-Wittnau 5:2 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. September 2015 um 08:57 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 05. Spieltag 12.09.2015

SV Weil 1910 - SV Au-Wittnau 5:2

Weiler Sieg 20 Minuten in Gefahr

Einen weiteren Dreier holte der SV Weil im Heimspiel gegen den SV Au-Wittnau. Nach einer roten karte für Verteidiger Martin Braun geriet der Sieg kurzzeitig in Gefahr. Ein Treffer von Almin Mislimovic in der 78. Minute besiegelte zwölf Minuten vor dem Ende den verdienten Weiler Sieg.

Schon nach zwei Minuten ging der SVW in Führung. Mit einem guten Pass schickte Kluge Weber auf die Reise, der Torwart Schmidl umkurvte und aus spitzem Winkel zur Führung traf. Und auch die zweite Chance wurde genutzt. Diesmal leitete Mislimovic ein und Hermann verwandelte kalt zum 2:0. Nicht unschuldig am Anschlußtreffer war dann Torwart Christoph Düster nur fünf Minuten später. Zu weit vor dem Tor postiert hatte er das Nachsehen gegen den fulminanten Freistoßtreffer von Düfer. Mislimovic stellte in der 32. Minute wieder den alten Abstand her. Dem Nachsetzen von Weber und Hermann war dieser Treffer zu verdanken. Und kurz vor der Pause hätte alles klar gemacht werden können, doch Mislimovic köpfte eine Hermann-Vorlage aus drei Metern nur an den Pfosten.

Die beste Chance bis dahin hatten die Gäste in der 52. Minute, als Ehret nach einer Ecke über das Tor köpfte. Eine harte Schiedsrichterentscheidung wendete dann kurzzeitig das Blatt. Braun berührte seinen Gegenspieler beim Kreuzen hinter dessen Rücken und obwohl Kaiser noch eingreifen hätte können zog Schiedsrichter Walter den roten Karton. Zu zögerlich agierte dann Bächle und prompt traf Wassmer zum 3:2. Die Gäste hatten nun Oberwasser, konnten sich allerdings keine gute Chance erspielen. Mislimovic erlöste seine Mannschaft, als er eine Vorlage von Weber zum 4:2 nutzte. Und Weber bereite auch den Endstand vor. Der eingewechselte Arsentjew erspähte die Chance und liess sich in der letzten Minute nicht zweimal bitten.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Groß, Kluge, Braun, Bächle - Saccone (84. Mundinger), Mislimovic, Kaiser (62. Lauber), Obradovic - Weber, Hermann (62. Arsentjew)

Tore: 1:0 Weber (2.), 2:0 Hermann (13.), 2:1 Düfer (18.), 3:1 Mislimovic (32.), 3:2 Wassmer (61.), 4:2 Mislimovic (78.), 5:2 Arsentjew (90.)

Schiedsrichter: Tim Walter (Schwanau)

Zuschauer: 250

Bes.: Rot Braun (58.)

 

Zweimal nicht zu halten war Doppeltorschütze Almin Mislimovic

Foto: Fupa