Banner
SV Weil 1910 - FV Herbolzheim 3:1 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 28. November 2015 um 18:00 Uhr

Landesliga Südbaden Staffel 2 - 16. Spieltag 28.11.2015

SV Weil 1910 - FV Herbolzheim 3:1

Engagierte Weiler Elf siegt gegen Herbolzheim

Zu einem verdienten Sieg kam der SV Weil gegen den FV Herbolzheim. Im ersten Spiel der Rückrunde zeigte die Heidenreich-Elf eine gute Reaktion auf die schwache Leistung der Vorwoche und sicherte sich hochverdient drei Punkte.

Allerdings hätte die Partie auch einen anderen Verlauf nehmen können. Das verhinderte der erstmals nach seiner Verletzung ins Tor zurückgekehrte Düster, als er in der 3. Minute einen Freistoß von Hess spektakulär aus dem Winkel fischte. Unbeeindruckt blieb die SVW-Elf und ging nur drei Minuten später in Führung. Ein Zuckerpass von Saccone durch Freund und Feind landete bei Weber, der Torwart Metzger trotz spitzem Winkel keine Chance liess. Und es ging weiter fast nur in eine Richtung. Hermann scheiterte noch am Goalie (25.), doch der nächste gefährliche Angriff brachte dann das 2:0. Schüsse von Weber und Saccone wurden abgewehrt, doch gegen Mundingers präzisen Schuss hatten die Herbolzheimer keine Abwehrgelegenheit. Kluge überliess dem besser postierten Nebenmann, der mit einem strammen Schuss in die obere linke Ecke traf. Und kurz vor der Pause hatten Weber und Saccone weitere Gelegenheiten, um die Führung auszubauen.

Eine kalte Dusche gab es kurz nach Wiederanpfiff. Ein unnötiger Ballverlust brachte Bober ins Spiel, der sich die Chance aus halbrechter Position nicht entgehen liess und den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Doch die Schwächeperiode währte nur kurz. Die Defensive der Hausherren war aufmerksam und verhinderte weitere Chancen des FVH. Doch es blieb spannend, zumal Saccone, Blaschke und Weber die Vorentscheidung verpassten. Die gelang dann nach einem folgenschweren Patzer von Torwart Metzger. Der rutschte nach einem Rückpass seines Mitspielers unbedrängt aus und servierte dem mitgelaufenen Blaschke den Ball auf dem Silbertablett. Alleine vor dem Tor liess sich Blaschke das 3:1 dann nicht entgehen.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Lauber, Kaiser, Braun, Blaschke - Mundinger - Hermann (66. Kassem-Saad), Saccone, Obradovic, Weber (87. Mislimovic) - Kluge

Tore: 1:0 Weber (7.), 2:0 Mundinger (25.), 2:1 Bober (48.), 3:1 Blaschke (78.)

Schiedsrichter: Icboyun (Rastatt)

Zuschauer: 200

Ausgelassener Jubel der Weiler Mannschaft nach dem 2:0 (Foto: FuPa)