Landesliga Südbaden Staffel 2 - 27. Spieltag 30.04.2016

SV Weil 1910 - SV Laufenburg 5:1

Weil lässt Laufenburg keine Chance

Auch das dritte Derby in Serie konnte der SV Weil für sich entscheiden. In allen Belangen überlegen sicherten sich die Blau-Weissen einen 5:1-Sieg gegen den SV Laufenburg und bleiben damit weiterhin in Lauerstellung.

Einen verunglückten Rückpass von Tardo nutzte Mislimovic in der 6. Minute zur frühen Führung. Postwendend gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einem Ballverlust auf der linken Seite konterte der SV08 und glich durch Kapidzija aus. Doch die Hausherren liessen sich nicht beirren und gingen abermals in Führung. Über Kassem-Saad und Weber gelang der Ball mustergültig zu Kluge, der nur den Fuss hinhalten musste. Und Weber bereitete auch den dritten Treffer vor. Diesmal war Kassem-Saad zur Stelle und erhöhte mit dem Halbzeitpfiff auf 3:1. Zuvor verhinderte das Quergebälk einen Treffer der Nummer 10.

Die Vorentscheidung fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Diesmal war Kapitän Kluge der Vorbereiter und Kassem-Saad erzielte seinen zweiten Treffer. Und auch beim 5:1 erwies sich Kapitän Kluge als uneigennützig. Eigentlich schon selbst in guter Position spielte der Angreifer quer zum aufgerückten Groß, der sich die Chance nicht entgehen ließ und ins leere Tor traf. Die Gäste hatten in Knab ihren gefährlichsten Mann, doch bei Braun und Kaiser war dieser gut aufgehoben, so dass Düster alles in allem wenig zu halten hatten. In der Schlussphase passierte nicht mehr viel, noch einmal rettete die Latte für den geschlagenen Bendel. Nach Hereingabe von Saccone köpfte Langenberger den Ball an die Torumrandung.

Der SV Weil 1910 spielte mit folgender Aufstellung: Düster - Groß, Braun, Kaiser (64. Langenberger), Lauber - Mislimovic, Saccone, Obradovic (72. Sowe), Kassem-Saad, Weber - Kluge (80. Arsentjew)

Tore: 1:0 Mislimovic (6.), 1:1 Kapidzija (8.), 2:1 Kluge (23.), 3:1 Kassem-Saad (45.), 4:1 Kassem-Saad (50.), 5:1 Gross (67.)

Schiedsrichter: Renner (Messkirch)

Zuschauer: 280

 

Kassem-Saad war ein Aktivposten und glänzte mit einem Doppelpack. Foto: FuPa